Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=26978
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Kylie Minogue setzt sich für Ehe-Öffnung ein


#1 AustralierAnonym
  • 07.09.2016, 15:09h
  • Die australischen konservativen Politiker sind genauso schlimm wie die deutschen konservativen Politiker. Ich beobachte die Entwicklung in Australien schon seit Jahren. Immer wieder gab es Versuche dort die Ehe zu öffnen, aber immer ist den konservativen Kräften etwas eingefallen um das zu verhindern.

    Das bedeutet, dass die Wahrscheinlichkeit, dass es in den nächsten zwei Jahren in Australien zu einer Eheöffnung kommt, recht gering ist, denn die Konservativen beharren auf einem Volksentscheid, während die Oposition den Volksentscheid (zurecht) ablehnen wird, denn es wäre richtig übel das Volk über die Rechte einer Minderheit abstimmen zu lassen. Turnbull wird von seinen konservativen Leuten nur deswegen unterstützt, weil er ihnen für die Eheöffnung ein Referendum versprochen hat. Da er natürlich an der Macht bleiben will, beharrt er darauf.

    Wie gesagt, ich beobachte das schon seit jahren, was in Australien abgeht...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel