Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=2706
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Papst Ratzinger: Entsetzen in der Szene


#51 angelpowerAnonym
  • 28.04.2005, 17:46h
  • @ ......, ja genau alle exkommunizieren- dann ist einfach keine Kirche mehr da. Bei allem Verständnis udn Richtigkeit , wenn Ihr Ahnung hättet , wüßtet Ihr das das nichts mit Christentum zu tun hat. Nicht mit der theologischn Auslegung und schon gar nichts mit dem wa Christus lehrte : Und all die Schwulen die die Kirchnsteuer stört , tretet doch aus - ach ich vrgaß Ihr seid es schon , nur ist dieses Argument natürlich sooooooooo schön!!!! Genau raus bei den Katholiken und rein bei der GAyCommunity, weil bei uns alles so schön, frei und EINMÜTIG ist - haha mit Verlaub! Zum Glück , wenn ich hier so manches lese, sind wir alle sehr unterschiedlich! Unterschiedlich im Leben, im Lebensstil, im Denken und Handeln und vor allem frei in der Entscheidung- Gott sei Dank!
  • Antworten » | Direktlink »
#52 dragonbearAnonym
  • 29.04.2005, 09:39h
  • @angelpower

    also zumindest mich hast du da etwas falsch verstanden..

    ich habe weder gesagt, dass in der community alles rosig ist - das ist es beileibe nicht...
    sicherlich könnte man dafür bei vielen auch eine sehr abwehrende haltung zu themen wie spiritualität als zumindest eine der ursachen ausmachen..

    ich denke, dass diese abwehr von den christlichen kirchen - auch der evangelischen, denn auch da gibt es sehr konservative strömungen - geradezu genährt wird.

    ich jedenfalls beschäftige mich durchaus mit spiritualität, glauben, religion und philosophie.

    nur bin ich den großen kirchen gegenüber sehr ablehnend eingestellt, weil wahrer glaube von innen kommt, in jedem einzelnen heranwächst und nicht von außen aufoktruiert wird, wie dies furch kirchens passiert - mann denke nur an die massive einmischung in die politik seitens der katholischen - und auch teilen der evangelischen kirche, als es um die verabschiedung des lebenspartnerschaftsgesetzes ging.

    dieser missionarische eifer und der alleinvertretungsanspruch der göttlichen wahrheit (stellvertreter gottes auf erden - welche anmaßung!! - es sei denn er meint das götlliche in uns allen, dann hebt ihn das aber nicht derart weit über die masse heraus) die sind es, die mich massiv ärgern.

    und wenn dann noch saubermännner kommen und nach exkommunikation rufen, dann meine ich, dass sollte man dann aber auch richtig durchziehen und alle exkommunizieren, die sich nicht an die regeln halten (können)... dem winzigen rest wird dann wenigstens seine bedeutung in der weltgeschichte klar.

    eine spitzenidee für den schöpfer hätte ich ja schon: eine woche lang mögen sich alle schwulen würdenträger in den kirchen - gern auch in allen konfessionen und anderen religionen - dadurch auszeichnen, dass ihnen ein dicker runder punkt in leuchtendem pink auf der stirn erscheint...

    das könnte spannend werden...
    :-)
  • Antworten » | Direktlink »
#53 rudolfAnonym
  • 29.04.2005, 11:17h
  • @dragonbear

    Die kath. und die evang. Kirche auf eine Stufe zu stellen, halte ich für unfair. In vielen Gliedkrichen der EKD gibt es jetzt Partnerschaftssegnungen und Du brauchst als Schwuler auch keine Angst um Deinen Arbeitsplatz zu haben. In Köln gibt es z. B. einen Synodalbeauftragten für Schwule und Lesben und Du kannst Dich in einer Kirche aus dem 14. Jahrhundert verpartnern lassen. Was will man mehr, vorausgesetzt man ist gläubig?

    Konservative Strömungen gibt es auch in der Gesellschaft, die evang. Kirche ist ein Spiegel der Gesellschaft.

    Zum kath. Kontrastprogramm gehört, daß der Bischof von Barcelona mit den Worten 'Gesetzestreue führt nach Auschwitz' gegen die Homo-Ehe in Spanien kämpft. Daß seine Kirche mit dem Franco-Faschismus paktierte, während Schwule in die KZs kamen, ist dem Herrn wohl entgangen....

    Die Evangelen haben sich mehrheitlich geändert, die Katholen lernen wohl nie dazu...
  • Antworten » | Direktlink »
#54 dragonbearAnonym
  • 29.04.2005, 12:21h
  • @ rudolf

    ich denke, wen du meine antwort nochmal liest, müsstest du sehen, dass ich eine unterscheidung zwischen der katholischen und der evangelischen kirche gemacht habe.

    die rheinische kirche in nrw ist dabei sicherlich weiter, als unsere hier in niedersachsen...

    was ich mir von der kirche noch wünschen würde, wäre ich noch christ, wäre beispielsweise, dass der schritt von einer gütigen toleranz zu einer vollen akzeptanz vollzogen würde.

    und dazu gehören traugottesdienste statt partnerschaftssegnungen
  • Antworten » | Direktlink »
#55 angelpowerAnonym
  • 29.04.2005, 21:31h
  • @dragonbear,rudolf: ja die rheinische evangelische synode ist wesentlich weiter als die meisten ihrer schwestergliedkirchen. und ansonsten kann man sie sehr wohl mit dne anderen christlichen konfessionen vergleichen. franco und die kirche , hitler und die deutschen christen( das waren nicht die katholiken) usw und sofort und selbst heute bsuh und die fundemenatlisten! veränderung kommt von innen oder gar nicht und dragonbear wenn du spirituell sein willst okay , man muss ja nicht mitglied in einer glaubensgemeinschaft sein und das einzigste was stimmt bei den katholiken wird es überdokriniert! ansonsten hat meine spiritualität und mein glauben auch was damit zu tun , jeden anch seiner favcon seelig werden zu lassen , auch gläubige katholiken!! und ich habe auch nicht dich speziell gemeint als ich das sagte , mit der community- ich menet so wie ich es ja auch schrieb das es hier instrumentalisiert wird. mir geht viels zu weit und anders niht weit genung! aber denoch ist rom nicht die christen und das schwule kön oder berlin nicht die gays!!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#56 BjörnAnonym
  • 17.05.2005, 20:32h
  • ich weiss ich steh mit meiner meinung allein auf weiter flur aber egal ob der herr aus deutschland oder ein herr aus afrika beide sind und bleiben katholisch das heisst kirche ohne schwule etc! aber ich denke jeder muss sein weg im glaube finden mit oder ohne papst! und meine meinung ist mit papst benedikt ein würdiger nachfolger für johannes paul gefunden zu haben!
  • Antworten » | Direktlink »
#57 angelpowerAnonym
  • 17.05.2005, 22:33h
  • Lieber alleine eine vernünftige Meinung , als mit vielen eine Dumme oder Falsche. Steh zu dir Bjoern ich finds gut!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#58 ericAnonym
  • 20.05.2005, 03:07h
  • DIE RÖMISCHE KIRCHE HÄLLT SICH NUR AN DIE BIBEL; SIE SCHREIBT SIE NUN MAL NICT UM UND DAS IST AUCH GUT SO
  • Antworten » | Direktlink »
#59 angelpowerAnonym
  • 22.05.2005, 13:47h
  • An die Bibel halten, die in 2000 Jahren zig Mal umgeschrieben worden ist. Ich denke es ist schwer noch festzustellen was urtülich ist und was irrtümlich ist. Grundlage sollte einfach die Lehre Jesu Christus sein - die Liebe Gottes zu allen Menschen.
  • Antworten » | Direktlink »
#60 DanielAnonym
  • 09.06.2005, 21:42h
  • die letzen 3 artikel sind sehr gut!! danke das es auch noch normalre menschen gibt nicht nicht nur toleranz fordern sonder auch leben!! die meisten hier frin schüren nur hass usw!!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel