Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27136
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht


#9 Julian SAnonym
  • 26.09.2016, 17:36h
  • Diese Mischung aus ungebildeten Ewiggestrigen, religiösen Fanatikern und vom Hass zerfressenen Faschisten ist unerträglich und überzieht das Land immer mehr mit ihrem Hass.

    Aber auch die restliche Politik (insbesondere unsere Bundesregierung) hat Mitschuld an deren Aufstieg:
    würde man unsere Gleichstellung, Bildungspläne, etc. sehr schnell umsetzen, würde man denen den Wind aus den Segeln nehmen, weil die Mehrheit der vernünftigen Bürger dann sehen würde, dass all diese Horror-Szenarien, die da entworfen werden, NICHTS mit der Realität zu tun haben, sondern nur der kranken Phantasie einer schrillen Minderheit entspricht.

    Aber indem man da immer wieder verzögert, verschiebt, abschwächt, etc. erzeugt man erst das Bild, dass es da um irgendwas Schlimmes gehe, das man den Leuten nicht zumuten kann. Und dadurch schafft man erst den Raum, das andere irgendwelche Horror-Märchen darüber erfinden, die sich dann im Laufe der Zeit verselbständigen.

    Würde man rechtliche Gleichstellung, Bildungspläne, etc. viel schneller umsetzen, würden all diese Lügenblasen schnell zerplatzen und die Bürger würden sehen, wie sinnvoll und positiv das alles ist - für die gesamte Gesellschaft.

    Parteien wie CDU, CSU, SPD und FDP machen die AfD und deren Gesinnung erst stark.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel