Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27136
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Hessen: AfD sorgt sich um "Relativierung" der Heterosexualität im Unterricht


#10 JasperAnonym
  • 26.09.2016, 17:46h
  • Im Land des rosa Winkels marschieren sie schon wieder...

    Wie sagte mein früherer Nachbar immer: "So hat es damals auch angefangen."

    Und genau wie damals setzt man auf dieselben massenpsychologischen Tricks: geschickt formulierte Lügen, Faktenverdrehungen, implizite Unterstellungen, in Frageform formulierte Lügen, etc.

    Ein Beispiel von vielen:
    auf diesem einen Plakat schreiben die: "Simple Wahrheit: Mann und Frau sind verschieden." Damit unterstellen sie implizit, das irgendwer das Gegenteil behaupten würde. Niemand bestreitet, dass Mann und Frau verschieden sind, da genügt alleine schon ein Blick auf die Genitalien. Es geht nur darum, dass es eben auch noch einiges dazwischen gibt, dass es auch Fälle gibt, wo es eben nicht so eindeutig ist (Intersexualität) und dass es eben auch Fälle gibt, wo das biologische Geschlecht nicht mit dem psychologischen Geschlecht übereinstimmt (Transsexualität). All das kann es überhaupt nur geben, weil man eben einen Unterschied bei Mann und Frau sieht. Würde man das nicht anerkennen, gäbe es ja z.B. keine Transsexualität.

    Und garniert wird das Ganze mit Kindern - Kinder und Tiere geht immer, wenn man Leute mobilisieren will.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel