Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27191
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CDU zu homofreundlich: Funktionär wechselt zur AfD


#9 FennekAnonym
  • 03.10.2016, 13:45h
  • Bei dem Video von seiner Rede bei der "Demo für alle" könnte ich kotzen:

    Da geht es wieder mal um angeblichen "Schutz der Kinder". So als seinen Schwule Kinderschänder. (Die findet man bekanntlich eher in der katholischen Kirche.)

    Wovor will der Kinder beschützen? Vor Bildung? Davor, die Realität zu erfahren? GLBTI sind nun mal Teil der Gesellschaft. Und "schwul" ist schon an Grundschulen häufigstes Schimpfwort. Sollten die Schüler dann nicht altersgerecht erfahren, was das überhaupt heißt, ehe sie sich die wildesten Horrorphantasien zusammendichten (so wie ihre Eltern das tun).

    Diese ganzen Ideen von angeblich gezeigten Pornos im Unterricht, von der Pflicht zum Gruppensex in Schulen, etc. existieren doch nur in den kranken Köpfen der "besorgten Bürger" & Co und haben mit dem wirklichen Unterricht nichts zu tun.

    Statt sich irgendwas zusammenzuspinnen, sollten die einfach mal das entsprechende Material angucken. Aber die Wahrheit ist: das wollen die gar nicht. Denn die wollen ja weiterhin hassen können und weiterhin diskriminieren. Und auch ihre Kinder auf diese Linie bringen.

    Nicht Bildung und Aufklärung schaden Kindern und Jugendlichen, sondern Menschen, die dermaßen vom Hass zerfressen sind...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel