Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27318
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Deutsche Bevölkerung hat höchsten LGBT-Anteil


#21 DannyCologne89Profil
  • 19.10.2016, 01:17hKöln
  • Ich finde das Blödsinn. Es gibt nicht mehr oder weniger, wir sind alles Menschen und man darf nicht vergessen, dass es in vielen Ländern der Welt schwerer ist, sich zu outen. Allgemein geht man von 5-8% der MENSCHHEIT aus plus Dunkelziffer, sodass man auf ca 10% kommt. Bei 7% wären das in Deutschland ca. 6 Mio Menschen. Das sind mehr als es z.B. Arbeitslose gibt. D.h. wenn man von "schriller Minderheit" spricht und das man denen keine Rechte geben darf, dann müsste man theoretisch alle Arbeitslosengesetze abschaffen. Überlegt mal, wo wir dann hinkämen, das ginge alles gar nicht.

    Bei der Weltbevölkerung würde man so auf mind. 500 Mio LGBTTIQ-Menschen kommen, plus die Dunkelziffer... Das hängt aber nicht daran, dass Deutschland 7,4% hat und andere mehr oder weniger, das liegt eher an der Offenheit der jeweiligen Gesellschaft...
  • Antworten » | Direktlink »
#22 falken42
  • 19.10.2016, 10:20h
  • Antwort auf #21 von DannyCologne89
  • "Allgemein geht man davon aus...." soso

    es ist noch gar nicht so lange her, da ging "man allgemein" davon aus, dass die Erde eine Scheibe ist.
    Als ich kind war lernte ich im Biologieunterricht, dass Tiere keine Schmerzen haben - man ging davon aus ganz allgemein. Uns wurden Videos gezeigt die Beschneidung von Jungs bewarben, weil man nach Selbstbefriedigung blind werden kann..... "alles man ging davon aus"
    keine Begründung, keine Logik, einfach so allgemeines daher gerede ..... na denn muss es ja stimmen!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #21 springen »
#23 MühlenwasserAnonym
  • 19.10.2016, 11:53h

  • Wasser auf die Mühlen derjenigen, für die alles was länger als breit ist ein Penis ist - und die unterstellen im Grunde sei jeder schwul oder zumindest bisexuell. Darüber kann man nur noch lachen. Zumal es das Bild des triebhaften Homos manifestiert der eh nur möglichst viel Spielzeug in Form von Männern will...
  • Antworten » | Direktlink »
#24 DannyCologne89Profil
  • 19.10.2016, 18:44hKöln
  • Antwort auf #22 von falken42
  • Was hast du für eine Schulbildung genossen? Bei mir war das jedenfalls anders... :D

    Also das die Erde eine Scheibe war, zeigte ja nur, dass die Menschen nicht aufgeklärt waren und das ist mit Homosexualität genau so.

    Man dachte früher erschreckenderweise, das sei heilbar und so führte man während des 2. Weltkrieges auch menschenverachtende Tests durch.

    Die Welt entwickelt sich nunmal weiter. Ich hoffe auch bei dir :)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#25 TheDadProfil
#26 DannyCologne89Profil
  • 20.10.2016, 01:17hKöln
  • Antwort auf #25 von TheDad
  • Das mag sein, aber das die Erde eine Scheibe ist stammt aus dem Mittelalter und ich glaube kaum, dass einer der hier anwesenden da schon gelebt hat. Wenn ja - dann nehme ich alles zurück.

    Derjenige soll dann aber so gut sein, sich der Wissenschaft zur Verfügung zu stellen und mir zu verraten, wie man so lange lebt.

    Danke!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #25 springen »
#27 falken42
  • 20.10.2016, 17:19h
  • Antwort auf #24 von DannyCologne89
  • ich freue mich das du eine schönere schulzeit hattest.
    doch die intention meines kommentars scheint nicht angekommen zu sein. wir haben heute nicht die wahrheit gepachtet und früher waren die leute dumm...
    in jeder zeitepoche wird die allgemein anerkannte wahrheit, moralische grundsätze und das was "man allgemein annimmt" neu definiert. gerade deswegen sollte sich ordentliche argumentation solcher mittel enthalten. anstelle angenommener durch abstimmung oder umfrage erzeugter meinungsbilder (die immer abhängig von den aktuellen verhältnissen und erkenntnissen sind) sollten wir uns der Logik, sinnvollen Deduktionen und in Blickwinkeln üben die nicht unsere eigenen sondern allgemeiner sind. dieser erkenntnis ist nicht neu, sondern schon mindestens 2000 jahre alt.
    darauf wollte ich hinweisen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#28 Alice
  • 22.10.2016, 15:50h
  • Antwort auf #22 von falken42
  • Ja Du hast recht ein "Man geht davon aus ..." bedeutet nicht automatisch Wahrheit.
    Im Gegensatz zu den von Dir genannten Behauptungen, an deren Wahrheitsgehalt man aber (heute) sehr schnell zweifeln kann: Mir hätte etwa kein Biologielehrer einreden können, dass Tiere keinen Schmerz fühlen, sind die genannten Zahlen zum Einen keine bloßen Behauptungen sondern passen in etwa in das Bild der Zahlen die man (aus diversen Quellen) so liest und hört.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »

» zurück zum Artikel