Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27345
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berlin erhält Sex-Club für Bi-Frauen


#7 TheDadProfil
  • 22.10.2016, 21:30hHannover
  • Antwort auf #5 von Alice
  • ""Das klingt für mich nicht nach einer Einschränkung auf ein bestimmtes Alter.""..

    Das habe ich nicht in Abrede gestellt..
    Sich auf ein bestimmtes Alter des Publikums einzustellen ist eine Form des Marketings, und obwohl es sicher positiv für das gelingen der Party-Reihe sein mag, auch eine positive Form der Alters-Diskriminierung..

    Anstatt sich auf das Alter des Publikums zu beziehen, kann man sich auch auf die Ära der Musik beziehen, denn es gibt genügend jüngere Menschen die Musik hören die schon älter ist..

    Was die Bi-Kneipe angeht..
    Sich dort auf ein Ziel-Publikum zwischen 19-49 zu beziehen, und damit potentiell ältere Menschen auszuschließen, sollte man sich mal überlegen wozu genau man solche Partys eigentlich machen will ?
    Um zu diskriminieren ?
    Dann braucht man solche Partys oder solche Kneipen nicht..

    ""U-30, Ü-40, Motto-Parties, Schwulen-Clubs, Lesben-Treff, Trans*-Veranstaltungen, Pfadfindertreff, ... sind, von ihrer "Gestaltung" auf eine bestimmte Gruppe getrimmt,""..

    Jepp..
    Aber dann ist jede Party auf die ich dann gehe, eine Ü-50-Party und zusätzlich eine Schwule Party..
    Damit müssen die anderen dann klar kommen, auch wenn das Motto Ü-30 lautet..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel