Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27390
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Eichstätter Bischof unterstützt homofeindliche Bürgerinitiative


#4 Paulus47Anonym
  • 26.10.2016, 17:09h
  • Die fünf reaktionärsten und homophobsten Bischöfe in den Reihen der römisch-katholischen Kirche in Deutschland sind:

    Platz 1) Gerhard Ludwig Müller, ehemaliger Bischof von Regensburg, derzeitiger Chef der Glaubenskongregation

    Platz 2) Rudolf Voderholzer, derzeitiger Bischof von Regensburg

    Platz 3) Stefan Oster, derzeitiger Bischof von Passau

    Platz 4) Gregor Maria Hanke, derzeitiger Bischof von Eichstätt

    Platz 5) Ex-Papst Joseph Aloisius Ratzinger ("wobei er kaum noch sich zu Wort meldet, und sich zurückgezogen hat")

    --------------------

    Es gibt aber auch eine Reihe von deutschen römisch-katholischen Bischöfen, die ich nicht als homophob bewerten würde, und die liberalere Einstellungen haben und beispielsweise sich mit dem standesamtlichen Lebenspartnerschaftinstitut, so wie der aktuelle Papst Franziskus anfreunden können.

    Platz 1) Stephan Ackermann, derzeitiger Bischof von Trier
    Platz 2) Gerhard Feige, derzeitiger Bischof von Magdeburg
    Platz 3) Franz-Josef Bode, derzeitiger Bischof von Osnabrück
    Platz 4) Rainer Maria Woelki, derzeitiger Kardinal von Köln
    Platz 5) Heiner Koch, derzeitiger Kardinal von Berlin

    Es sollte daher nicht nur darauf geachtet werden, wer von den römisch-katholischen Bischöfen die Initiative unterzeichnet, sondern ebenso sollte darauf geachtet werden, wer alles von den Bischöfen und Kardinälen NICHT unterzeichnet.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel