Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27390
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Eichstätter Bischof unterstützt homofeindliche Bürgerinitiative


#18 johannbAnonym
  • 26.10.2016, 20:12h
  • Da sollte der Eichstätter Bischof doch lieber im eigenen Haus kehren:
    Ein Bischof, der "seine" Kirche "Mutter" nennt.
    Ein Bischof, der "seine" anvertrauten Pfarrer mit einer Braut verheiratet. Die Braut nennt er auch noch "Jesus" (Ach ja, war der nicht männlich?).
    Ein Bischof, der irdische Reichtümer vor allem wegen der Steuerbefreiung als Religion bezeichnet. Ein Bischof, der unter dem Deckmantel von Religion Unternehmen wie Krankenhäuser, Kitas, Altenheime.... betreibt, um Steuern zu sparen und um einen arbeitsrechtlichen Sonderstatus zu erlangen. Ein Bischof, der Stiftungen gründet, um dort Äcker, Wälder und Wiesen vor Steuern zu schützen. Ein Bischof, der "zuwider der Natur" abnormale Sexualität bei Männer (Pfarrer, Pateres...) und Frauen (Klosterschwestern...) fördert. Ein Bischof, der sich gegen die Weitergabe von Leben entschieden hat. Ein Bischof, der meiner Meinung nach von Grund auf eine verschobene Vorstellung von Ehe hat, der will was unterstüzten, wovon er keine Ahnung hat? Traurig, wann ihm Gehör geschenkt wird.......
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel