Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27399
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Neue WHO-Defintion von "Unfruchtbarkeit" könnte Homosexuelle umfassen


#1 axelsProfil
  • 27.10.2016, 19:10h-
  • Ein Zugang durch Umdefinition (resp. Definitionserweiterung)? Das sehe ich kritisch. Formelle Rechte sollten gegeben sein, weil ein politischer Entscheid dahinter steht. Erst dieser macht sie stark. Nur ein Definieren wird dem Verständnis an der Sache und dem politisch vorgebrachten Argument nicht dienen, v.a. wenn ein einigermaßen sinnfälliger Begriff zu einem weitaus symbolischeren hin geöffnet, damit aber auch verunklärt wird. Das wird die Sache langfristig nicht leichter machen, auch wenn's unterschwellig hie und da so erscheinen mag. Vielmehr könnte es auch das WHO-Verständnis, das Homosexualität keine Krankheit ist, in reaktionären Augen als bloße Definition erscheinen lassen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel