Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27424
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Oettinger feiert sich als Kämpfer für die "Gleichgeschlechtlichen"


#3 habemus_plemplem
  • 31.10.2016, 08:20h

  • Marginalisierung ist eben auch eine Form der Unterdrückung! Die in der Politik wahrscheinlich gängigste praktische Anwendung von Homophobie besteht darin, sie einfach nicht zu thematisieren und nicht auf die Tagesordnung zu setzen.

    Wenn Herr Oettinger nahelegt, die "Ehe für alle" und die gesellschaftliche Akzeptanz sexueller Vielfalt lieber erst später mal in Angriff nehmen zu wollen, wenn wir keine dringenderen Probleme mehr haben, was mag er damit wohl meinen? Wenn alle Haushalte ausgeglichen und alle Banken gerettet sind, Vollbeschäftigung erreicht ist, Klimawandel und Artensterben erfolgreich eingedämmt wurden, der ganze Atommüll sicher endgelagert ist und überall auf der Welt Frieden herrscht?

    Und selbst damit hätte er die Rechnung noch ohne seine Parteifreunde gemacht, die an diesem utopischen Tag nämlich behaupten werden, sie bräuchten noch Zeit, um das Thema zu diskutieren und sich eine Meinung zu bilden...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel