Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27477
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Frauke Petry ruft zum Widerstand gegen LGBTI-Aufklärung auf


#4 OlliAnonym
  • 06.11.2016, 16:58h
  • Warum wehrt man sich nicht? Diese Party, diese widerliche Frau, das ganze Volk in dieser Partei ist rückständig, antidemokratisch, rassistisch, homophob und sie lügen ohne Ende. Sie lügen, was ihr eigenes Programm angeht, sie lügen, was die gesellschaftliche Situatuon betrifft, sie lügen, was Aufklärung bewirken soll. Nirgendwo, in keinem einzigen Bildungsplan wird die heterosexuelle "normale" Ehe und die "normale" Familie auch nur ansatzweise in Frage gestellt. Nirgendwo wird gefordert, dass Kindern Analverkehr und sonstige sexuelle Praktiken beigebracht werden soll.

    Diese Partei, diese Frau sind ekelhaft. Aber am allerwiderwärtigesten sind die "etablierten" Parteien. Anstatt sich auch nur einmal konsequent mit Argumenten gegen dieses verbohrte, rückständige Pack zu wehren und sie vorzuführen, passt man sich an, verschärft wieder einmal Asylgesetze, verschiebt eine Öffnung der Ehe für uns in die fernste Zukunft und übernimmt auch noch deren Sprachgebrauch, wie es jetzt die entsetzliche CSU gemacht hat. Was ist los mit einem Land, das auf dem besten Weg zu einer toleranten Gesellschaft gewesen ist?

    Dieses Land VERDUMMT. Die AfD hier in diesem Land und ihr Erfolg sind der beste Beweis dafür. Vielleicht besorge ich mir einen "echten" Waffenschein, um mich demnächst vor Angreifern, aufgestachelt von der AfD zur Wehr setzen zu können.

    Ich könnte kotzen kotzen kotzen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel