Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27536
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Liberale Schwule und Lesben fordern "Mut statt Feigheit"


#9 habemus_plemplem
  • 12.11.2016, 15:14h

  • Es gibt ja in den meisten Parteien Untergruppen oder Einzelpersonen mit queerpolitisch vertretbaren Ansichten, da bildet die FDP keine Ausnahme. Die Frage ist halt, wie relevant diese für die Gesamtpartei sind, v.a. wenn es um Machtoptionen geht. Das kann man inzwischen ganz gut einschätzen und das Ergebnis ist zum Weglaufen.

    Welche Partei, die ein LGBT-freundliches Image pflegt, würde heute der Union eine Koalition verweigern? Die SPD jedenfalls nicht, nicht mal Johannes Kahrs persönlich. Und die FDP schonmal gar nicht.

    Die Union weiß sehr genau, dass sie sich queerpolitisch keinen Millimeter bewegen muss, wenn sie mit diesen Parteien koalieren will.

    Es täte der Glaubwürdigkeit von Parteien verdammt gut, Koalitionsangebote auch mal in den Wind zu schlagen.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel