Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27536
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Liberale Schwule und Lesben fordern "Mut statt Feigheit"


#15 TheDadProfil
  • 12.11.2016, 21:16hHannover
  • Antwort auf #14 von Dont_talk_about
  • ""Mich interessieren keine Parteiprogramme sondern die Realität. Das interessante an der Realität ist, dass verschiedene Ziele meistens im Widerspruch zueinander stehen und dann ist es interessant, was einer Partei wichtiger ist.""..

    Bezogen auf die Gleichstellung und Gleichberechtigung gibt es hier gar keine ""verschiedenen Ziele die sich im widersprechen"" !

    Insofern ist es unerheblich was verschiedene Parteien dann noch irgendwie "wichtig" scheint..

    Wer gegen die Gleichstellung agiert, vertritt mich auch nicht bei anderen Interessen..

    Wer für die Gleichstellung agiert, mit dem kann ich dann auch über andere Ziele und Interessen der Gesellschaft diskutieren und auch streiten..

    ""Bei der Linkspartei ist Homopolitik nur wichtig, wenn sie nicht im Widerspruch zu einem ihrer größeren Ziele steht.""..

    Blanker Unsinn..
    Die Links-Partei macht gar keine "Homo-Politik", denn sie entkoppelt die Gleichstellung der LGBTTIQ* nicht von "Homos", und auch nicht von der Gleichberechtigung der Frauen..
    Du verwechselst hier in Deiner eingeschränkten Sicht die Links-Partei mit der SPD oder gar der FDP..

    Gleichstellung und Gleichberechtigung ist für die Links-Partei und für die Grünen Teil einer gesellschaftlichen Entwicklung die es zu organisieren gilt um andere Projekte wie Lohnentwicklung und Teilhabe beispielsweise von Menschen mit Handicap oder auch Rentnern überhaupt erst von der "Wiege bis zur Bahre" gestalten zu können..

    ""Aber solange man sowieso nur in der Opposition ist, kann man die Widersprüche immer noch ganz gut unter den Tisch kehren""..

    Scheint deine Maxime zu sein, dann tatsächlich befindest Du dich in permanenter Opposition zur Forderung nach Gleichstellung und Gleichberechtigung !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »

» zurück zum Artikel