Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27601
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Berlin: Mann in Frauenkleidern mit Faust ins Gesicht geschlagen


#13 stromboliProfil
  • 23.11.2016, 05:53hberlin
  • Antwort auf #8 von TheDad
  • um dem paranoia-apostel noch was an zahlen zu liefern.. direkt aus seinem lsvd***lesezirkel
    "Im Rahmen der Preisverleihung stellte der Landespräventionsbeauftragte der Polizei Berlin, Kriminaldirektor Wolfram Pemp, die aktuelle Kriminalitätsstatistik homophober und transphober Übergriffe im Jahr 2016 vor. Die Anzahl der bei der Polizei bekannt gewordenen Fälle bewegt sich auf demselben Niveau wie im Vorjahreszeitraum. Für Januar bis Oktober 2016 wurden 113 Vorfälle statistisch erfasst. Im selben Zeitraum des Vorjahres waren es 107 Straftaten. Die Tatorte waren vorwiegend in Mitte, Kreuzberg und Schöneberg."

    Sicher; jeder vorfall ein barbarischer rückfall in soziopatisches verhalten..
    Aber mit sicherheit auch kein zeichen für eine "gewaltwelle" gegen uns!
    Zudem muss untersucht werden, in was für einen anteil/zusammenhang z.b. beschaffungs/millieu-kriminalität im kiz bezüglich diffamation/gewalt besteht.
    Das würde die statistik dann nutzbar machen für prevention statt für plappernde polemik.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel