Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27621
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Jeder dritte Sachse findet homosexuelle Liebe "unnatürlich"


#31 ToliAnonym
  • 23.11.2016, 14:33h
  • Antwort auf #18 von Sachsenpaule
  • "Die Verharmlosung eines Bundeslandes, das eine Mischung aus kleiner DDR und Deutschem Reich darstellt"

    Hahahaha. Liest du überhaupt selbst, was du geschrieben hast? Sachsen als Mischung der DDR und Deutsches Reich. Was machst du denn, wenn wirklich mal ein Unrechtsregime auftaucht? Welche Worte findest du denn zum IS? Wo Menschen von den Häusern geworfen werden und andere mit Macheten geköpft werden? Fällst du allein bei der Erwähnung in Todesstarre?
    Deine alles oder nichts Rhetorik ist so dermaßen ausgelutscht. Das lustige ist, dass du haargenau anderen was unterstellt, was du selbst anwendest. Aber ich vergaß du stehst ja auf der heiligen Seite.

    "Ich wünschte mir, es wäre legal Leute zwangsumzusiedeln, du kämst dann nämlich sofort nach Sachsen. Bis du auf Knien winselnd darum bettelst da weg zu dürfen."

    Keine Bange, kenne ich schon. Ich komme aus dem Ruhrpott, da gibt es Gegenden da wünscht man den ärgsten Feind nicht hin. Da wird Sachsen ein Idyll gegen sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »

» zurück zum Artikel