Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27621
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Jeder dritte Sachse findet homosexuelle Liebe "unnatürlich"


#90 UrsaMajorEhemaliges Profil
  • 26.11.2016, 10:00h
  • "Dass die Lohnarbeit ein historisch recht junges Zwangsgebilde ist, das allein dem Zweck dient, den Profit anderer zu mehren, ist selbstverständlich geworden. Dass Schuldzinsen tausende Menschen und ganze Staaten knechten, wird als Notwendigkeit abgetan. Heute, wo sich viele vom Glauben abwenden, sind der Kapitalismus und die Arbeit zum Gottesersatz geworden und sie weisen alle Merkmale einer Religion auf: unhinterfragte Vergötterung ihres Sinnstifters, Inkaufnahme schmerzhafter Entbehrungen, übersteigerte Symbole und Riten sowie eine rigorose Bestrafung all jener, die partout nicht "glauben" wollen. Wer nicht arbeiten will, muss fühlen. Und wer nicht zahlen will, erst recht."

    Hoch interessanter ZEIT-Artikel:
    "Martin Luther, der Vater des Arbeitsfetischs"

    www.zeit.de/karriere/2016-11/martin-luther-reformation-arbei
    t-kapitalismus
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel