Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27884
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"In unserer Region gibt es keine Lesben und Schwulen"


#14 SchoonmakerProfil
  • 29.12.2016, 11:24hDoetinchem
  • Nun, es ist nicht leicht als Schwuler oder Lesbe in diesen Bundesländern zu leben.
    Ich habe selbst sehr lange in Thüringen gelebt, besser gesagt bin ich in Thüringen aufgewachsen. Da gibt es die deutsche Variante des Bible Belt, das Eichsfeld, dann gibt es die nach 1989 entstandenen "National befreiten Zonen" wie zum Beispiel Ilmenau oder Jena-Lobeda und eben das Naziland Sachsen. In letzterem kommt der Terrorismus von RECHTS, nicht nur durch den NSU, der Mordend und Raubend durch die Bundesrepublik zog und dabei von gewissen Behörden beschützt wurde, während die Opfer zu Tätern gemacht wurden.

    Da möchte man sich nur verstecken.

    Sieht man ja an Herrn Hitler ähm Höcke, der mit seiner ach so demokratischen AfD jede Form der wirklichen freien Meinungsäußerung niedermacht.

    Wenn man dann in einer solchen Gegend leben muß, weil man zum Beispiel von Behörden zum dort bleiben gezwungen wird (Hartz IV ) kann man sich eben nicht offen zeigen. Von daher gibt es eben offensichtlich auch keine queeren Menschen.

    Ich habe die Gewalt dort am eigenen Leib erlebt, als mich selbsternannte "Herrenmenschen" angriffen, Schutzgeld erpressten, etc. Das schlimmste war, das die Polizei immer versuchte, das ganze zu verharmlosen oder mir einzureden, das die Täter doch bitte schon Ausländer zu sein haben, weil Deutsche so etwas ja nicht machen würden.

    Im Endeffekt habe ich rechtzeitig den Absprung geschafft und bin weg. Aus Thüringen. Und heute froh das ich da nicht mehr leben muss.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel