Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27935
Home > Kommentare

Kommentare zu:
CSU: "Genderwahn-Vorschläge ins Klo!"


#41 wiking77
  • 10.01.2017, 22:48h
  • Antwort auf #40 von TheDad
  • eher ist "rechts" zu einem Kampfbegriff der Linken(extremisten) geworden.

    Im übrigen sind die Missetaten von Stalin, Pol Phot, Kim Il-Sen, Ceausescu - und ja auch Fidel Castro nicht unvergessen! Alles maßgebliche linke Politiker, die sich auch als links bzw. kommunistisch empfunden haben und auch vorsätzlich im Namen von links und den kommunisten gehandelt haben. Doch halt... diese Diskussion hatten wir ja schon vor Urzeiten.

    Das Muster ist zunehmen auffälig: alles was links war bzw. ist und dann schiefgagangen ist, ist dann nicht mehr links. Das ist genauso, als wenn Faschisten beteuren würden, dass Untaten in der Zeit, als diese an der Macht waren, eigentlich gar nicht faschistisch waren. Ne, ne, wer das Erbe Marx, Engels und Lenins angenommen hat, der hat auch Stalin, Kim Il-Sen, Pol Pot, Ceausescu und Co. im Gepäck.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #40 springen »
#42 TheDadProfil
  • 11.01.2017, 11:06hHannover
  • Antwort auf #41 von wiking77
  • ""eher ist "rechts" zu einem Kampfbegriff der Linken(extremisten) geworden.""..

    Geschichtsvergessenheit..
    Denn die Rechten haben die aufkommenden Linken bekämpft, erschossen, ermordet, vergast..

    Die Linke ist erst als Gegen-Modell zum Konservatismus entstanden, und ihr "Erfolg" wird seitdem aktiv von den Rechten behindert und damit verhindert..

    ""Im übrigen sind die Missetaten von Stalin, Pol Phot, Kim Il-Sen, Ceausescu - und ja auch Fidel Castro nicht unvergessen!""..

    Staats-Kapitalismus ist nicht "Links"..
    Er ist ebenso faschistisch, und damit ebenso Rechts..

    ""Das Muster ist zunehmen auffälig: alles was links war bzw. ist und dann schiefgagangen ist, ist dann nicht mehr links.""..

    Lustig..
    Denn das Muster ist mehr als nur einfach auffällig :
    Immer dann wenn man als Faschist identifiziert ist, bemüht man sich voreilig zu versichern, "mit denen habe man nichts zu tun"..

    ""Ne, ne, wer das Erbe Marx, Engels und Lenins""..

    Es gibt kein "gemeinsames Erbe", denn das bedeutete "gemeinsames Handeln" der Genannten, was es nicht gegeben hat..
    Das widerspricht dann auch der überflüssigen Diskussion um Luther als "Wegbereiter des Antisemitismus", der er nicht war..
    Er war ein einfacher Antisemit seiner Zeit..
    Sozialisiert im Katholizismus, und unzufrieden mit "Einzelregelungen" des Klerus, wird er zum "Gründer" einer "besseren "Religion" stilisiert, die es nicht gibt..

    ""Ne, ne, wer das Erbe Marx, Engels und Lenins angenommen hat, der hat auch Stalin, Kim Il-Sen, Pol Pot, Ceausescu und Co. im Gepäck.""..

    Wer Rassismus, Homo-und Transphobie im Gepäck hat, der hat auch Hitler, Franco, Mussolini, Pinochet und den internalisierten Katholizismus im Gepäck..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #41 springen »
#43 wiking77
  • 11.01.2017, 20:14h
  • Antwort auf #42 von TheDad
  • "Die Linke ist erst als Gegen-Modell zum Konservatismus entstanden, und ihr "Erfolg" wird seitdem aktiv von den Rechten behindert und damit verhindert.."

    quatsch, Holodomor (Mord an ukrainischen Bauern und Hungersnöte durch die Bolschwisten ausgelöst in der Ukraine) war vom dem holocaust. Auch die Deportationen der Kulaken nach Sibiren erfolgte durch die Linken sprich Kommunisten. Der Große Terror von Stalin war sicherlich nicht rechts, kapitalistisch oder sonst was sondern links! Die antisemitischen Handlungen in der Tschechoslowakei nach dem 2. Weltkrieg (Clemens Gottwald!) war von Linken initiiert. Ebenso die Verfolgung und Einkerkerung von Ana Pauker (alias Hannah Rabinsohn) durch die eigenen linken Partei genossen war antisemitisch; im linken, sprich kommunistischen Rumänien. Was ist mit den Hungerlagern in Nordkorea von Kim-Il Sen, Kim-Jong Il und Kim-Jong Un? Auch die stehen im linken lager. Rechte oder "kapitalistische" Bekenntnisse habe ich weder von Stalin, Pol Pot, Ceausescu, Kim-Il Sen noch Fidel Castro vernommen - alles Linke. Du verdrängst die Verbrechen aufgrund von linken Ideologien und versucht es umzuetikettieren. Das gereicht Dir aber nicht zur Ehre! Aber lass mich raten ... Du pfeiffst auf die Ehre...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #42 springen »
#44 TheDadProfil
  • 11.01.2017, 21:33hHannover
  • Antwort auf #43 von wiking77
  • ""Du verdrängst die Verbrechen aufgrund von linken Ideologien""..

    Völliger Unsinn..
    Du negierst hier vollständig, daß was Linke Politiker in den Staaten der EU machen, oder machen wollen, ohne das System abzuschaffen oder per Putsch eine Diktatur zu errichten, hat mit den Untaten autokratischer System die sich als "links" lackierten nicht das Geringste zu tun..

    Du wendest hier den billigen "Trick" an die BRD unter einen "linken Regierung" mit Nordkorea, dem China Mao's oder der Stalin-Ära der Sowjet-Union in einen Topf zu werfen, um dies Linke Politik zu diskreditieren..

    Der Unterschied ?
    Im Gegensatz zu den Linken betreiben die Neo-Faschisten unverändert die gleiche Politik, mit den gleichen Zielen, und der gleichen Propaganda !

    Und wie man so schön an einer Beatrix von Storch, einer Hedwig von Beverfoerde, oder einer Freifrau zu Sayn-Wittgenstein in Schleswig-Holstein sehen kann, sind es die selben Strukturen mit den selben Zirkeln..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #43 springen »
#45 SujaAnonym
  • 04.10.2017, 18:40h
  • Ich arbeite in Darmstadt im Weltladen und wir schenken dort auch Kaffee aus.

    Allerdings darf unser Laden max, 5 Stühle an den Tisch stellen. Ab 6 Plätzen für Gäste ist vorgeschrieben, dass Lokale geschlechtergetrennte Toiletten anzubieten und wir haben nur 1 Klo.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel