Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27981
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Jens Spahn: Ehe für alle "noch in diesem Jahrzehnt"


#5 FinnAnonym
  • 13.01.2017, 09:16h
  • Wenn wirklich innerhalb der nächsten 3 Jahre die CDU ihre Meinung ändern würde, dann nicht aus Überzeugung, sondern nur deshalb weil immer mehr Bürger die Gleichstellung wollen. Das ist dann reiner Opportunismus, denn eine Partei, die mehr als 80% der Bürger ignoriert, wird irgendwann in der Bedeutungslosigkeit verschwinden.

    Genauso würde die CDU auch weiter diskriminieren oder sogar Homosexualität unter Strafe stellen, wenn eine Mehrheit dafür wäre.

    Ehrenhaft handeln die Parteien und Politiker, die sich für Menschenrechte einsetzen, egal wie gerade Umfragewerte aussehen. Aber erst dann zu handeln, wenn auch der letzte Dorfdepp nicht mehr querschießt, ist nicht lobenswert, sondern feige und für jede Partei ein Armutszeugnis.

    Außerdem frage ich mich auch, was passiert, wenn die CDU wirklich irgendwann der Entwicklung hinterherlaufen würde, aber die CSU weiter blockiert...
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel