Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=27982
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Weil sie gegen die Ehe für alle war: Student ermordet Mitbewohnerin


#7 Homonklin44Profil
  • 14.01.2017, 22:53hTauroa Point
  • Ohne weiteres Hintergrundwissen zu dem Fall schwierig zu beurteilen, warum er sie überhaupt als WG-Partnerin hat einziehen lassen. Gewöhnlich führt man Gespräche mit den BewerberInnen. Da kommt dann schon in etwa zum Vorschein, was Jemand für Ansichten hat.

    Schockierend allemal, auch wenn man die Methoden von Religioten kennt, und es schwer ist, deren Dellusion immer stirnrunzelnd hinzunehmen, ausrasten und Mord, weil jemand anderer Überzeugung ist? Nee, da müsste schon ganz viel passieren. Und wer weiß, was da sonst noch gelaufen ist, ob die Überzeugung der Frau der einzige Grund war, der Typ vielleicht auch an ihr interessiert und sie nicht an ihm ect. Wissen wir alles nicht.

    Neben Depressionen vielleicht noch andere psychische Probleme. Das mit H. Lecter als Vorbild klingt schon mehr nach Realitätsverlust. Diagnose Psychose ... ja wer weiß.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel