Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28005
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Ehefrau von "Pulse"-Attentäter festgenommen


#1 wiking77
  • 16.01.2017, 20:41h
  • das sieht man mal, was eine Religion vermag: Das selbst Homosexuelle ihre Ehefrauen zwingen in Teilen ihre Untaten mitzutragen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Julian SAnonym
  • 17.01.2017, 10:06h
  • Antwort auf #1 von wiking77
  • Ich glaube nicht an die Theorie, dass er ein versteckter Schwuler war. Das wird eher ein Homohasser gewesen sein, der nur deshalb vorher in dem Club war, um die Location auszuspionieren.

    Das wird ja auch davon gedeckt, dass jetzt seine Frau als Mitwisserin festgenommen wurde. Denn eigentlich müsste sie ja aus allen Wolken gefallen sein und ahnungslos gewesen sein, wenn er eine Klemmschwester gewesen wäre.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#3 stromboliProfil
  • 17.01.2017, 10:34hberlin
  • ich will diese fresse nicht sehen!
    Macht einen strich durch, wie es einen strich durch die erinnerung an seinen namen geben sollte!
    Vergrabt den kadaver oder streut ihn ins meer!
    Keine wie auch immer funktionierende "erinnerungsunkultur.

    Erinnern wie uns an gesichter und namen der opfer!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 OrthogonalfrontAnonym
  • 17.01.2017, 20:29h
  • Antwort auf #3 von stromboli
  • Da kann ich dir nur zustimmen! Besonders schlimm ist, dass dieser MASSENMÖRDER dann auch noch allzu gerne mit diesem bübischen Lächeln dargestellt wird, was ihn und seine Tat extrem verharmlost! Der Typ hat ja schon seinen eigenen Fanclub im Netz, da müssen wir nicht auch noch zu beitragen!!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#5 stromboliProfil
#6 OrthogonalfrontAnonym
#7 stromboliProfil
#8 stromboliProfil
  • 18.01.2017, 11:46hberlin
  • Antwort auf #6 von Orthogonalfront
  • ... wenn du entweder Quatsch schreibst (oft) oder wenn du mich persönlich beleidigst (sehr oft). "

    Das meine beiträge für dich als quatsch rüberkommen kann ich dir nicht verdenken. Ich kann dir nicht auch noch das denken abnehmen.

    Dich beleidigt fühlen... kicher..
    Da muss ich dich dran erinnern, dass ich mich mit dir beschäftige wegen deiner anfänglich abschätzigen dann zunehmend beleidigenden umgangsformen, die du andersdenkenden hier angedeihen lässt.
    Schon zu anfang hab ich dir gesagt/geschrieben: so wie DU in den wald pöpelst, so schallt es heraus.
    Man soll politische soziopathie nicht im politischen raum stehen lassen, sondern ihn mit allen mitteln bekämpfen.
    So wird an deiner person auch der kampf gegen pegida-afd &postfaschistischen ausfälle sichtbar.

    Dabei bemühe ich mich, meiner abscheu solchen verhaltens gegenüber noch mit gelassenheit zu begegnen.
    Aber die toleranzen sind ausgereizt.
    Zeit dem querfront-querulantentum nicht nur seine herkunft nachzuweisen sondern auch sprachlich deutliche grenzen zu setzen.
    DiggerIn, die sprache wird rauher in rauher werdenden zeiten!
    Btw...
    Beleidigt sein weil als dumm qualifiziert.. wie wärs mit hinzulernen, statt weiterhin dumm bleiben zu wollen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »

» zurück zum Artikel