Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28115
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schweiz erlaubt keuschen Schwulen die Blutspende


#11 TheDadProfil
  • 31.01.2017, 21:42hHannover
  • Antwort auf #7 von Pu244
  • ""Ich persönlich verstehe beide Seiten, einerseits ist es blöd, wenn man generell unter Verdacht steht, andererseits stammen schon heute 50% der 100 positiven HIV Tests pro Jahr, in Deutschland, beim Blutspenden aus der Gruppe "Männer die Sex mit Männer hatten", obwohl die eigentlich nicht spenden dürften.""..

    Woher stammen diese Zahlen ?

    Und um wie viele Blutspenden pro Jahr soll es sich dabei drehen ?

    Wenn man den veröffentlichten Zahlen des Robert-Koch-Institutes vertrauen darf, hat es seit dem Blutspende-Skandal um die Bluter Ende der Achtziger Jahre, und die danach veränderte Zulassung zum Blutspenden angeblich nur eine Übertragung von VIER HIV-Infektionen durch Blut-Produkte gegeben..

    Bei einem völlig anderem Fall wurden allerdings durch einen einzigen Spender von Organen SIEBEN Menschen mit Tollwut infiziert..

    Das Problem liegt nicht darin wer Blut spendet, sondern wer mit möglichst wenig Test-Aufwand den höchsten Profit erzielen will, und so Infektionen von Empfängern In Kauf nimmt..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel