Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28243
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
USA: Homophobe Floristin verliert erneut vor Gericht


#36 Troll-WatchAnonym
  • 18.02.2017, 15:47h
  • Antwort auf #23 von Defizitorientiertheit
  • "Eine sexuelle Minderheit, die gleich ganze Hotels boykottiert, nur weil ihnen die Politik* der anderen Gäste nicht passt, sollte besser still sein wenn es darum geht dass sich irgendeine dusselige Amerikanerin für ihre Blumen eine andere Verwendung wünscht...Wie erbärmlich muss man sein bei jemandem zu kaufen, der so denkt und handelt. "

    Wie erbärmlich muss es sein, anderen vorzuwerfen etwas zu boykottieren und nicht zu nutzen, wenn man doch argumentiert, dass man doch einfach woanders kaufen kann, wenn es einem nicht passt.
    Wenn es einem nicht passt, dann sucht sich die Gruppe dann auch einfach ein anderes Hotel.
    Und wie erbärmlich muss es sein, seine Verweigerung einer Dienstleistung, die NICHTS mit Religion zu tun hat, mit der Religionsfreiheit zu rechtfertigen, die in erster Linie dazu gedacht ist, seiner Religion privat nachgehen zu können.
    Was kommt demnächst?
    Ärzte lehnen die Behandlung Homosexueller mit dem Verweis auf ihre Religion ab?
    Religionsfreiheit besagt auch, sich nicht von den Glaubensvorstellungen anderer tangieren lassen zu müssen.

    PS.
    Du bist weder mein Vorgesetzer, noch ist ersichtlich, dass du volljährig bist.
    Ich wüsste nicht, dass es eine Verpflichtung gibt, dich zu siezen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #23 springen »

» zurück zum Artikel