Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28284
Home > Kommentare

Kommentare zu:
"Alien: Covenant" zeigt schwules Paar


#1 EulenspiegelAnonym
  • 24.02.2017, 12:46h
  • Traditionell wäre ja, wenn sie als erstes dran glauben müssen - das hat eine lange Filmgeschichte.

    Ist genauso wie ein Paar das in einem Horrorfilm Sex hat - die glauben auch IMMER dran.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
  • 24.02.2017, 13:26h
  • ich hätte nicht gedacht, daß es noch einen weiteren Film aus der "Alien"-Reihe geben wird. So wie es aussieht, wird er auch ohne Sigourney Weaver, die ich mit dieser Filmreihe verbinde, ausgestrahlt und hoffe, daß das schwule Pärchen von der Besatzung als letztes übrigbleibt.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 andreAnonym
  • 24.02.2017, 13:36h
  • Offenbar Sigourney Weaver nicht dabei. Gehört eigentlich dazu. Schade. Kann ich mir ohne die Frau schlecht vorstellen. Aber immerhin ist wieder "Nachbarn-Ärgern" angesagt, wenn ich die Hifi Anlage fast auf Anschlag bringe. Bei solchen Filmen immer.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ursus
  • 24.02.2017, 14:03h
  • nach "aliens knabbern sich auf einem forschungsschiff durch", "alienmassacker auf dem gefängnisplaneten" und "aliens futtern ihre klonstation leer" stand natürlich die frage im raum, wie man den horror auf noch nervenzerfetzendere ebenen treiben und in ein noch gruseligeres ausgangs-setting plazieren könnte.

    "aliens platzen in einen pärchen-abend" scheint mir da eine sehr plausible antwort.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 JanJanAnonym
  • 24.02.2017, 16:03h
  • Oh nein, James Franco spielt auch mit?
    Eigentlich wollte ich mir den Film ansehen, zumindest die DVD kaufen. Aber wenn dieser pseudohomosexuelle Nervbolzen auch dabei ist, muss ich mir das wohl nochmal überlegen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Homonklin44Profil
  • 24.02.2017, 16:58hTauroa Point
  • Antwort auf #2 von Patroklos
  • Es sind sogar noch 2 Weitere in Planung. "Covenant" ist der Auftakt aus einer Überleitung von "Prometheus" bis hin zu dem damals ersten Film, also erzählt die Geschichte der Diesem vorangegangenen Entwicklung.

    Daneben gibt es noch einige Spinn-off's und Games bzw. Comics, und die Verbindung des "Aliens-Universum" mit dem des "Predator-Universums" lässt noch einige Projekte offen.
    Auch über den "Predator" ( Yautja-Hunter) wird gerade ein neuer Film geschaffen.

    Die Rolle von Sigourney Weaver, also "Ripley", hat in der "Zeit" in der die jüngsten Aliens-Filme spielen, noch gar nicht "gelebt", sozusagen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#7 bluewave44Anonym
  • 25.02.2017, 13:33h
  • Nur zur Info: Der Film ist ein Prequel zum klassischen Alienfilm von 1979. Sigourney Weaver kann daher gar nicht mitspielen!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 herve64Ehemaliges Profil
  • 25.02.2017, 17:52h
  • Ok, die Reihe ist eigentlich schon lange durch, und jetzt erst hat man schwule Charaktere. Das ist einfach zu spät: der ganze "Alien"-Plot war im Grunde genommen nach drei Filmen schon durch, der vierte war auch noch ganz sehenswert dank Pierre Jeunets Regiearbeit, aber jetzt kommt einfach nichts mehr: die Horror-Psychoschiene des 1. Teils ist durch, das Fressgemetzel wurde im zweiten Teil abgefrühstückt, der Abgang und die Rettung der Welt durch das Mitnehmen des Chestbursters in den Tod im dritten und die Wiedergeburt im vierten Teil.

    Also lasst es einfach gut sein mit schwulen Charakteren in einem weiteren Alien-Film, der sonst nichts mehr zu bieten haben wird.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 andreAnonym
  • 26.02.2017, 18:55h
  • Bill Paxton, einer der Hauptdarsteller in Alien 5 (Die Rückkehr) und Apollo13, ist übrigens vor 2 Tagen verstorben.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Patroklos
#11 jochenProfil
  • 26.02.2017, 22:18hmünchen
  • Antwort auf #8 von herve64
  • Der Vorläufer "Prometheus" war mit dem Alien- Thema alles andere als durch und "abgefrühstückt". .....
    Es war spannend, intelligent, mit beeindruckenden Bildern und Visionen ... also beste Unterhaltung.

    Ich freu mich auf "The Covenant",...Yeah.. :-)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »

» zurück zum Artikel