Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28303
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Marokko: Sechs Monate Haft für zwei schwule Männer


#8 SebiAnonym
  • 27.02.2017, 19:04h
  • Antwort auf #4 von wiking77
  • Man könnte ja auch genau umgekehrt argumentieren:

    Wenn jemand aus einem Staat, wo LGBT verfolgt werden, hier Asyl sucht und sagt, dass ihm als Angehöriger der LGBT-Community dort Verfolgung droht und der Staat glaubt, dass er lügt, dann ist es nicht seine Aufgabe, seine Unschuld zu beweisen, sondern Aufgabe des Staats, ihm die Lüge nachzuweisen.

    Wieso soll der Rechtsgrundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" nicht auch für Nicht-Deutsche gelten (die noch dazu nicht mal angeklagt sind)?

    Wenn Deutschland schon Verfolgerstaaten als sicher für Heteros deklariert, können die doch nicht verlangen, dass LGBT ihre Nicht-Heterosexualität nachweisen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »

» zurück zum Artikel