Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28315
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Homophober Youtube-Star gefeuert


#31 AnonymousAnonym
#32 wiking77
  • 02.03.2017, 19:20h
  • Antwort auf #28 von TheDad
  • Ich diskutiere mit Dir hier sicher nicht über Deinen Geschmack, und den damit

    aber, aber ... Diskussionsverweigerung ist eigentlich nicht fein. Allerdings schön wär's schon, wenn wir auch darüber ergebnisoffen redent könnten. Was ist schlimm dran, wenn Schwule auch so prollige Typen geil finden wie unsere Testosteronbombe Mert (In Französisch ist dieses Wort eine Sache, allerdings als merde geschrieben...).

    Möglicherweise ist dieser homophobe Typ durchaus für schwule Geilheiten zu haben, wenn sich jemand findet, der ihn dementsprechend knackt. Oft haben solche homophobe Typen einen weichen zarten schwulen Kern von dem sie ablenken wollen. "Wer Hunger hat, der spricht viel vom Brot!"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #28 springen »
#33 TheDadProfil
  • 02.03.2017, 23:44hHannover
  • Antwort auf #32 von wiking77
  • ""aber, aber ... Diskussionsverweigerung""..

    Hat damit gar nichts zu tun, denn Deinen "Geschmack" könnte keine noch so aufschlußreiche Diskussion verändern..
    Denn auch hier hilft dann keine Form der "Konversionstherapie"..

    Dein "Geschmack ist Deiner, den mußt Du selbst mit Dir ausmachen, egal wie absonderlich der ist..

    ""Möglicherweise ist dieser homophobe Typ durchaus für schwule Geilheiten zu haben, wenn sich jemand findet, der ihn dementsprechend knackt.""..

    Mag durchaus sein..
    Frei nach dem Motto, wer quietscht will geölt werden..

    Ich halte "Heten knacken" für eine Art "sinnloses Hobby" von Leuten die sich anmaßen gegenüber anderen Menschen in übergriffiger Weise zu agieren, und zudem dann 99 % der vermeintlichen "Erfolge" für Menschen die sich ihre Bisexualität noch nicht bewußt waren..

    Ich halte aber auch Dich hier für nicht in der Lage einem solchem Macho "die Stirn" bieten zu können, denn dazu bist Du nicht "aktiv" genug..
    Du quatscht hier nur gerne Deine Träume aus..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #32 springen »
#34 stromboliProfil
  • 03.03.2017, 10:29hberlin
  • Antwort auf #22 von Orthogonalfront
  • " Doch leider haben solche Figuren ihre geistig minderbemittelten Fans, auch in unseren Reihen."
    Wie wärs mit namen, statt blinder behauptungen!
    Ist es der feuchte pflaumensturz eines wiking** , der gleich dem
    "Jung-(alt), angeblich cis-männlich, Abkömmling einer ekelhaften Macho-Kultur..." entwachsenen biobayer die sexistische annäherung an seinen unterdrücker sucht.
    Dann schreib hierüber, über den einer ekelhaften biodeutschen machokultur entflohenen wixer , "Sozialisiert in der niedersächsischen Provinz des Staatsheilbades Bad Pyrmont.."
    (danke dad!)

    Vieleicht sollte man deshalb beginnen , die ebenso ekelhafte macho-feministische sprache mal zu untersuchen, die da von frauen im namen der weiblichen "emanzipation" auf den rest der "männlichen**" bevölkerung losgelassen wird.
    Machos gibt es scheints auf beiden seiten der geschlechter... mit und ohne schwanz!
    Zumindest lieferst du uns laufende beiweise hierfür!

    Was mich wütend macht an dir, ist dein unablässiges vermischen von als "real empfundener angst" ohne wirklich statistisch nachvollziehbarem nachweis, mit paranoider verfolgungsattitüde.

    Mach also nicht immer den selben verbalen rundumschlag, um dein schmutziges geschäft der unterstellungen von geistigen unterstützern hier zu betreiben.
    Das ist die verlogene fratze derer, die du angeblich zu bekämpfen behauptest.
    Und in welche "angstspirale da sich hineinengesteigert wird zeigt der stuss vom drohenden schuss.. nur " weil man anders denke ".
    Du bist so die andere seite der selben, auf autosuggestion beruhenden billigen medaille!

    Hier ist kein einzigster nachweislich auf der seite dieses erbärmlichen arschloches!
    Aber du phantasierst dir das homophob-krankhafte geschmiere als meinungswichsvorlage für deine vulgäre propaganda einer von machos beherrschten gegenwelt in erbärmlicher weise zurecht, statt das einzigst zulässige kriterium der herrschaftssprache zu untersuchen: HERRSCHAFT!
    Die aber wird heute von männern wie von frauen in wechselnder herrschaftsteilung ausgeübt.
    Auch hier bist du das negative abziehbild des vormalig alleinherrschenden machos!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#35 wiking77
  • 03.03.2017, 10:35h
  • Antwort auf #33 von TheDad
  • "Ich halte aber auch Dich hier für nicht in der Lage einem solchem Macho "die Stirn" bieten zu können, denn dazu bist Du nicht "aktiv" genug..
    Du quatscht hier nur gerne Deine Träume aus.."

    Ach komm... Schätzelein, das ist aber jetzt sehr unlustig! Nachdem Du mit mir nicht diskuttieren willst - was ich total spannend fände, wenn Du es tätetst - willst Du mir nun auch das Träumen verbieten. Bitte mehr Eloquenz....

    Aber zu Sache: Es gibt schon Kerle, die Hetero-Knacken als Sport betreiben; ob mit großem Erfolg weiß ich nicht, ich hab's drei-vier mal versucht ... und dann nie wieder. Bei Bisexuellen, da war mein Werben oft erfolgreich.

    Es könnte schon bei unserem homophoben Proll Mert so sein, dass in ihm ein hartzarter schwuler Kern schlummert und er nur eine homophobe Fassade wahrt um die Familienehre hochzuhalten und beim Schwanzvergleich seiner ebenso prolligen Kumpel nicht in Verdacht gerät.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#36 stromboliProfil
  • 03.03.2017, 11:15hberlin
  • Antwort auf #34 von stromboli
  • Sorry leute;
    dummerweise ein unredigierter beitrag durchgeflutscht.. Hier der von mir intendierte:

    Zweifelsohne: dem mistkerl gebürt die häme für seine soziale disorientierung und fehlende reife als person.

    Kommt die allerdings aus der falschen ecke, wird ein homopolitisches trauerspiel draus.
    " Doch leider haben solche Figuren ihre geistig minderbemittelten Fans, auch in unseren Reihen."
    Unsere hannoveranerIn politwalze im j.streicher-modus.

    Mal ein bischen dreck schmeißen.. irgendwo wirds ja hängen bleiben.
    Wie wärs mit namen, statt blinder behauptungen!
    Ist es der feuchte pflaumensturz eines biobadenwürtischen wiking** , der gleich dem "Jung, angeblich cis-männlich, Abkömmling einer ekelhaften Macho-Kultur..." ( kann ja nur was islamisches sein..?) , in wahrheit einer durchschnittlich deutschen kultur entwachsenen, seine sexistische ( (sind schon viele geile Schnuckeln darunter...) annäherung an seinen unterdrücker sucht.
    Dann schreib hierüber, über die beiden, in einer ekelhaften biodeutschen machokultur aufwachsenden softporno wixer , "Sozialisiert in der niedersächsischen Provinz des Staatsheilbades Bad Pyrmont.."
    (danke dad!)

    Traut mann/frau sich sich nicht, die gemeinsamkeiten männlicher denkensweisen zu untersuchen zum vorteil der einseitigen interpretation dessen, was frau sich unter macho so vorstellt.
    Vieleicht sollte man deshalb beginnen , die ebenso ekelhafte macho-feministische sprache mal zu untersuchen, die da von frauen im namen der weiblichen "emanzipation" auf den rest der "männlichen**" bevölkerung losgelassen wird.
    Im verallgemeinern und populistisch einseitigem zuweisen, wird der emanzipatorische anspruch durch demagogie ersetzt!
    Machos gibt es scheints auf beiden seiten der geschlechter... mit und ohne schwanz!
    Zumindest lieferst du uns laufende beiweise hierfür!

    Was mich wütend macht an dir, ist dein unablässiges vermischen von als "real empfundener angst" ohne wirklich statistisch nachvollziehbarem nachweis, mit paranoider verfolgungsattitüde.
    Ärgerlich, dass es dann einzelbeispiele gibt die die gesamttheorie der unterwanderung westlicher kultur scheints bestätigt...
    Dumm hirnlose protagonisten, die irgendwelche parolen nachplappern .
    Oder schlimmer noch, in einzelfällen ( statistisch betrachtet!) scheints den xenophoben-rassisten auch noch recht geben...

    Machen wir nicht immer den selben verbalen rundumschlag, um ein schmutziges geschäft der unterstellungen von geistigen unterstützern hier zu betreiben.
    Das ist die verlogene fratze derer, die wir angeblich zu bekämpfen behauptest.
    Und in welche "angstspirale da sich hinein gesteigert wird, zeigt dann der stuss vom drohenden schuss.. nur " weil man anders denke ".
    Du bist mit deinen "beiträgen" leider die andere seite der selben, auf autosuggestion beruhenden billigen medaille!

    Hier ist kein einzigster nachweislich auf der seite dieses erbärmlichen arschloches!
    Aber du phantasierst dir das homophob-krankhafte geschmiere als meinungswichsvorlage für deine vulgäre propaganda einer von machos beherrschten gegenwelt in erbärmlicher weise zurecht, statt das einzigst zulässige kriterium der herrschaftssprache zu untersuchen: HERRSCHAFT!
    Die aber wird heute von männern wie von frauen in wechselnder herrschaftsteilung ausgeübt.
    Auch hier bist du das negative abziehbild des vormalig alleinherrschenden machos!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#37 TheDadProfil
  • 03.03.2017, 12:30hHannover
  • Antwort auf #35 von wiking77
  • ""Ach komm... Schätzelein, das ist aber jetzt sehr unlustig!""..

    Was kann denn ich für Deine Humorlosigkeit ?

    ""Nachdem Du mit mir nicht diskuttieren willst - was ich total spannend fände""..

    Um das zu tun müßte man Dir das bei Hape Kerkeling ausgeliehene "Schätzelein" durch eine Kur am Andreaskreuz austreiben..
    So 5 - 8 Std. Aufwand dürften dort genügen um diese Unart zu beseitigen..

    Dann erst wird Dir auch Dein Hang zur Unterwürfigkeit richtig bewußt, die Du hier so gerne zur Schau stellst indem Du beinahe jeden homophoben Sack als "gutaussehend" oder "nicht zu verachten" bezeichnest, und Dir dann noch die Fähigkeit zuschreibst solche Leute "ummodeln" zu können..
    Vergiss es einfach..

    ""ich hab's drei-vier mal versucht ... und dann nie wieder.""..

    Rein spekulativ :
    Zu aufwendig und zu erfolglos..
    Was wiederrum dafür spricht das "Konversionstherapien" nicht wirken..
    Bei niemandem..

    ""Bei Bisexuellen, da war mein Werben oft erfolgreich.""..

    Das ist ja auch kein "Heten-Knacken", denn dort herrscht ja Interesse an der Sache..
    Mindestens..
    Manchmal sogar am Kerl, soweit gestehe ich Dir das ja zu..
    Was nichts daran änderte das ich Deine Position als "passiv/bottom" einschätze..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #35 springen »
#38 wiking77
  • 03.03.2017, 13:26h
  • Antwort auf #37 von TheDad
  • ... oh bei vielen Sachen liegst Du aber daneben beim Schätzen, mein Gutster.... naja der Blick in die Glaskugel ist anscheinend getrübt gewesen. Aber sei's drum.

    Wenden wir uns doch wieder der Sache zu, wenn es Dir beliebt:

    Der Mert wird zwar in der Versenkung verschwinden, dafür werden aber sicherlich andere Prolls auf der Plattform auftauchen; ob die aber auch so geil aussehen werden?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »
#39 wiking77
  • 03.03.2017, 13:45h
  • Antwort auf #36 von stromboli
  • also, wenn ich mir beide Beiträge von Dir nach mehrmaligem Tiefluftnehmen durchlese muss ich sagen: Einer muss sich immer Mühe geben; entweder derjenige, der was schreibt oder der andere der es lesen will/soll/muss. Du hast Dich für den anderen, denjenigen entschieden, der Deine Beiträge liest. Wobei ich Deinen ersten beitrag viel erfrischender, konstruktiver, authentischer Finde. Bei dem überarbeiteten Beitrag floss viel Ideologie rein, das nimmt der zweiten Fassung die Lebhaftigkeit und die Autentizität, was ich sehr bedauere.

    Sag mal, verteidigst Du jetzt das geile südländische homophobe Schnuckel oder nicht? Oder ist es etwas in der Mitte, nach dem Motto "nur ein bißchen schwanger?"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #36 springen »
#40 wiking77
  • 03.03.2017, 15:30h
  • ein interessantes Video von unserem geilen südländischen Schnuckel:

    www.youtube.com/watch?v=vFvm3wYpRSM

    wer ist den eigentlich dieser "Prinz" auf den er einen Hass hat und der mit ihm kooperiert hat? Wenn ein Transvestit nun vorsätzlich willentlich und wissentlich die Steilvorlage für seine hatspeaches gegeben hat, dann bekommt das schon wieder ein anderes Gschmäckle!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel