Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28361
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Martin Schulz zur Ehe für alle: "Eindeutig ja"


#10 ErinnerungAnonym
  • 07.03.2017, 08:53h
  • Als die SPD ihr Wahlversprechen gebrochen hat und das Thema aus dem Koalitionsvertrag ausgenommen hat, hat auch Martin Schulz für diesen Koalitionsvertrag geworben.

    (Obwohl es auch eine Mehrheit links der Union gegeben hätte und obwohl man selbst bei Koalition mit der Union darauf hätte bestehen können. Da die Union keine einzige andere Option hatte, hätte die machtgeile Merkel das irgendwann geschluckt, genau wie sie auch Atomausstieg und Wehrpflicht-Ende geschluckt hat, als es um ihren Machterhalt ging.)

    Und auch jetzt will er sich bis zur nächsten Wahl nicht mehr gegenüber der Union durchsetzen.

    Und dann sollen wir glauben, dass er bei der nächsten Wahl aufeinmal von einem Tag auf den nächsten zum Kämpfer für Homorechte wird und ohne Gleichstellung keinen Koalitionsvertrag unterschreiben wird?

    UNGLAUBWÜRDIG
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel