Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28380
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Zu schwul: Bundeswehr storniert Zimmer in "heterofriendly" Hotel


#11 TheDadProfil
  • 09.03.2017, 10:13hHannover
  • Antwort auf #1 von TOMTOM
  • ""Aber mal ganz ohne flachs: In Zeiten wo einem jeder kleine Fehler um die Ohren fliegt, weil missgünstige Personen nur darauf warten andere in die Pfanne zuhauen""..

    ""missgünstig""..

    Die Schuld an der Diskriminierung trägt also der Benachteiligte ?

    Es ist alles andere als "Missgunst" auf solche Vorfälle hinzuweisen !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#12 TheDadProfil
  • 09.03.2017, 10:15hHannover
  • Antwort auf #2 von Lars
  • ""Wäre das Hotel wirklich heterofriendly und vor allem Kundenfriendly, dann hätte es professionell reagiert und seine Kunden nicht bloßgestellt, um mit dem Diskriminierungsvorwurf ein bisschen Publicity zu bekommen.""..

    Um offensichtliches Fehlverhalten bloß nicht öffentlich werden zu lassen ?

    Ach kuck..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#13 herve64Ehemaliges Profil
  • 09.03.2017, 10:24h
  • Sieh mal einer an: da ertappt man Tittenfreaks, die es als "obszön" ansehen, auf den Genitalbereich eines Mannes auch nur mit dem Cursor zu klicken. Was ist denn das für waschweibmäßiges Weichmuschiverhalten, das von einigen Bundeswehr-Soldaten hier an den Tag gelegt wird? Nehmt den Stock aus dem Hintern und entspannt Euch.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 YannickAnonym
#15 LaurentEhemaliges Profil
#16 stromboliProfil
  • 09.03.2017, 11:21hberlin
  • Antwort auf #6 von Patroklos
  • Du aufmerksamer mitleser.. erklär dem nunmehr belehrten doch auch die weitere verwendungsmöglichkeiten des wortes : AXEL.
    Z.B. ..
    AXEL-höhle, AXEL-haar, AXELschweiss, AXEL-sprung ...
    In der wortumkehrung:
    DoppelAXEL, krAXELn

    Was wenn es um namen geht.. z.b. Axel Schweiss...; AXEL springer.. etc.
    Der dank der unaufmerksamen wird dir AXELnah auf ewig sicher sein...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#17 TheDadProfil
  • 09.03.2017, 12:05hHannover
  • Antwort auf #10 von Laurent
  • """Disziplinarrechtliche Konsequenzen", #8, scheiden natürlich aus.""..

    Womit Du hier dann Wider besseren Wissens die Belehrung durch den Vorgesetzten als "disziplinarische Konsequenz" einfach mal so ignorierst..

    Über Art und Umfang solcher Konsequenzen entscheidet der Disziplinarvorgesetzte, und das dürfte hier der Fachbereichsleiter sein, weil es sich beim Sachbearbeiter wohl um einen Zivilangestellten handelt..

    Ein soldatischer Sachbearbeiter hätte die gleiche Belehrung durch den S1-Offizier erhalten..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#18 TOMTOMAnonym
#19 LaurentEhemaliges Profil
  • 09.03.2017, 12:59h
  • Antwort auf #17 von TheDad
  • "...Wider besseren Wissens..."

    Aus der >'Belehrung', bei künftigen Hotelbuchungen genauer hinzuschauen<, kann ich keine förmliche disziplinarrechtliche Maßnahme ableiten.
    Das hört sich eher nach einem banalen "Anschiss" an.
    Die wenigsten Fehler, die bei der Arbeit/während des Dienstes nun mal vorkommen, werden disziplinarrechtlich im Rahmen eines Disziplinarverfahrens geahndet.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#20 StretchingmasterProfil
  • 09.03.2017, 13:26hEssen / Holsterhausen
  • Ich finde es richtig das das Hotel damit an die Öffentlichkeit gegangen ist.
    Aber die homophoben Soldaten und Soldatinnen haben sich da eben auch ins eigene Fleisch geschnitten. Anstatt im ausgebuchten Berlin während einer Großveranstaltung, Zentrumsnah ein Hotel zu erwischen mussten sie jetzt ein Hotel im Randbezirk beziehen. Da haben sie Abends aber schön die Auswahl was sie machen können. Entweder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ne Stunde in die Stadt und auch wieder zurückfahren. Oder eben auf dem Zimmer versauern.

    Selber Schuld!!!

    Hauptsache ein gemütliches Bett und eine nette Umgebung. Alles andere ist doch nebensächlich.

    Was für Kleingeister es doch immer noch gibt.

    Schönen Tag noch
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel