Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28466
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
"Weil wir Katholiken sind": Präsident Duterte lehnt Ehe-Öffnung ab


#8 Paulus47Anonym
  • 20.03.2017, 19:38h
  • Antwort auf #5 von Yannick
  • @Yannick
    "Das ist aber nicht den Katholen zu verdanken, sondern denen, die das GEGEN den Widerstand der Katholen durchgesetzt haben."

    --> Sicherlich haben dort gerade Personen in diesen Ländern einen maßgeblichen Anteil, die eher politisch gesehen dem linken, liberalen, grünen und sozialdemokratischen Spektrum zuzuordnen sind.

    Aber viele Katholiken heutzutage -egal ob in Spanien, in Frankreich, in Brasilien, usw. - teilen überhaupt nicht mehr in Sexualmoralfragen, in bezug auf Ehe für alle, in bezug auf die Frauenordination, in bezug auf das Pflichtzölibat der Priester, usw. die vorgegebene Haltung des Vatikans. Die im Vatikanstaat vorgegebene Haltung des Katechismus wird von einer ganz ganz großen Mehrheit der katholischen Laien nicht geteilt; gleichwohl definieren sich auch diese großen Mehrheiten weiterhin als Katholiken: sie feiern Ostern, Weihnachten, Pfingsten, usw. lassen Ihre Kinder taufen und zur Firmung gehen, aber sie sind längst nicht in allen Punkten mit der Vatikanlehre einverstanden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »

» zurück zum Artikel