Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28687
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Schicksalswahl in Frankreich


#18 LavendelschwertAnonym
  • 23.04.2017, 15:52h
  • Antwort auf #13 von Mariposa
  • euer Artrikel ist sehr einseitig-Herr Nacron immerhin ein ENA-Absovent ist Kandidat des Großkapitals- wenn er gewählt würde- wird Mariene Le Pen bei der nächsten Präsidentenwahl im ersten Wahlgang gewählt,. Er ist ein Kandidat der "caste" der 1% Prozent die sich ständig reicher macht während in Paris Familien obachlos auf den Straßen leben....
    Der einzige Kandidat der sich gegen die neoliberale Gehirnwäsche wehrt, ist Jean Luc Melenchon..
    und ja er will 100 Milliarden Investieren weil in Frankreich ahnlich wie in Deutschland wie hier die Infrastruktur zerfällt-kaputte Straßen , Krankhausschließungen, die Sncf wir kaputt gespart- toll man hat dann ein schwarze Null
    Jean Luc Melenchon setzt sich für die Rechte von LBGT ein..
    Eine neoliberale EU hat keine Zukunft , denn ihr werden die Interessen der Oligarchie durchgestzt während sich in Südeuropa Arbeitslosigkeit, Armut und Hoffnungslosigkeit breit machen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »

» zurück zum Artikel