Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28725
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Tschetschenien: Bundesregierung in Kontakt mit verfolgten Schwulen


#9 PierreAnonym
  • 27.04.2017, 14:31h
  • Antwort auf #7 von Pascal Gosker
  • Sigmar Gabriel ist zu sehr damit beschäftigt, seinen antisemitischen Faux-pas wieder glatt zu bügeln.

    Gerade erst im Amt und schon beweist er, dass er ein diplomatischer Trampel ist, der von seinem Amt (wie schon von jedem anderen Amt zuvor) hoffnungslos überfordert ist.

    Es ist ja nichts zu sagen, sich auch mit Kritikern der israelischen Regierung zu treffen. Aber so zu tun, als gäbe es diese nicht auch im Parlament (wo sogar israelische Araber sitzen) und die parlamentarische Demokratie Israel auf eine Stufe mit Diktaturen wie Saudi-Arabien, Russland und China zu stellen, ist schon ein starkes Stück. Das hat selbst die liberalsten und regierungskritischsten Israelis verstört.

    Das ist purer Antisemitismus!!

    Sollte Sigmar Gabriel sich nicht in aller Form und öffentlich dafür entschuldigen, ist er als Außenminister (und eigentlich auch generell als Mitglied der Bundesregierung) untragbar.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #7 springen »

» zurück zum Artikel