Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28827
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
NRW: Rot-Grün abgewählt


#4 HeckmeckAnonym
  • 14.05.2017, 18:29h
  • Die Grünen haben heute die Quittung für ihre völlig verkorkste Schulpolitik bekommen. Eiertanz bei G8/G9 und eine Inklusion, die mit dem Holzhammer durchgesetzt werden sollte, aber nichts kosten durfte. Löhrmann war damit so ziemlich die unbeliebteste Ministerin - und ausgerechnet die hat man zur Spitzenkandidatin gemacht. Lehrerinnen und Lehrer, einst grüne Stammwählerschaft, hat man damit in Scharen vertrieben. Frau Löhrmann hätte mal mit ihren Parteifreunden hören sollen, was in den Kollegien an den Schulen des Landes gesprochen wurde.
    Und auch das scharfe Nichtraucherschutzgesetz, in Wahrheit ein Anti-Raucher-Gesetz, ist bis heute in NRW nicht vergessen. Es war völlig unnötig, weil es ein funktionierendes Nichtraucherschutzgesetz in NRW gab.

    Und auf der Seite der SPD war es Innenminister Jäger, den man nur als personifizierte Inkompetenz bezeichnen kann. Kraft hätte sich nach den Vorfällen von Köln von ihm trennen und ihn opfern müssen, um die Sache zu bereinigen.

    Ausgerechnet Bildung und Sicherheit wurden zu den bestimmenden Themen des Wahlkampfes. In beiden Feldern konnte die Landesregierung wahrlich nicht glänzen.

    So geht man politisch mit Bravour baden!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel