Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28868
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Auch Belgien übernimmt PrEP-Kosten


#24 seb1983
  • 21.05.2017, 15:18h
  • Antwort auf #22 von TheDad
  • Hase also bei dir kommt man sich vor als ob man mit einem von der AfD diskutiert.
    Da zitierst du einen und lässt gekonnt den Satz über die Industrieländer vorher weg. Die Frage ist nur ob das einfach Schlampigkeit ist oder Absicht??

    Die Infektionszahlen sind nun mal so wie sie sind auch wenn man sie in Mixer packt und vermeintlich schönrechnet.
    72% der Neuinfektionen betreffen MSM, da braucht es schon einen routinierten Zahlenjongleur wie dich um 1/3 Hetero 1/3 Bi darin zu verpacken und obendrauf noch Drogenabhängige deren Risiko etwa so hoch ist wie bei Heteros.
    Sollte allerdings für dich kein Problem sein xD

    www.zeit.de/wissen/gesundheit/2016-01/hiv-sex-aids-kondome-v
    irus-therapie-uebertragung


    Übrigens: Einen "Schuldkomplex" habe ich da in keinster Weise,
    Selbstverständlich sollten alle daran arbeiten die Infektionszahlen weiter zu senken, und da sollte man insbesondere bei der größten Gruppe weiter aktiv werden...
    Wenn das mit Prep klappt sollen diejenigen eben täglich Medikamente schlucken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »

» zurück zum Artikel