Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28882
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Weil sie Händchen hielten: Schwule in Berlin attackiert


#2 Paulus46Anonym
  • 22.05.2017, 11:16h
  • Antwort auf #1 von Fennek
  • Es ist gut und richtig, dass die Queer.de die Polizeiberichte von Berlin diesbezüglich zumindest "teilweise" wiederspiegelt. Diese Berichte können nämlich mitunter zur Aufklärung beitragen und das Thema "homophob motivierte Straftaten" gehört leider auf die Tagesordnung, denn es dürfte allenfalls die "Spitze" eines Eisberges" sein, den wir i n den Polizeiberichten finden, denn die allermeisten homophob motivierten Straftaten, insebsondere Beleidigungsdelikte, kommen oftmals überhaupt nicht zu Strafanzeige und wenn dann werden sie nicht von der Polizei in den meisten Bundesländern als homophob in der Statistik ausgewiesen und bis auf Berlin auch nicht in den Polzeiberichten veröffentlicht.

    Es ist sehr bedauerlich, das wir beispielsweise von den homophob motivierten Straftaten aus Köln und dem Ruhrgebiet deshalb fast "Nichts" in der Gesellschaft erfahren. Das ist so wie mit der Sylvesternacht in Köln 2015: die Polizei schweigt, der WDR berichtet nicht und erst nach Tagen aufgrund der Berichte in den Sozialen Netzwerken muss der WDR dann doch berichten und die Polizei Stellung nehmen.

    Von mir gibt es hier einmal diesbezüglich ein Lob, das die Queer solche homophob motivierten Delikte mit Artikeln auswertet, das finde ich richtig und gut.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »

» zurück zum Artikel