Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28904
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Tschetschenische Community in Berlin: "Moralwächter" drohen Frauen und Schwulen mit Gewalt


#1 PeerAnonym
  • 24.05.2017, 15:55h
  • Jetzt schwappt es auch schon nach Deutschland rüber.

    Das passiert, wenn man denkt, das sei ja weit weg und würde hier niemanden interessieren...

    Sehen Union und SPD jetzt immer noch "keinen Handlungsbedarf"?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FennekAnonym
  • 24.05.2017, 16:06h
  • Wenn der Staat uns nicht mehr beschützen kann oder will, müssen wir uns eben selbst schützen.

    Es gibt schon in immer mehr Gegenden Deutschlands No-Go-Areas, wo ich nur noch mit mehreren und mit Pfefferspray reingehen würde. Vielleicht brauchen wir auch eine Art PINK PATROL.

    Ich wünschte, das wäre alles nicht nötig, aber wenn es um unsere Gesundheit und unser Leben geht und es anders eben leider nicht mehr möglich ist...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 SchonLängerAnonym
#4 JustusAnonym
  • 24.05.2017, 16:19h
  • Antwort auf #3 von SchonLänger
  • Wieso werden solche Subjekte, die keinen Schutz suchen, sondern nur hierhinkommen, um Hass, Angst und Gewalt zu verbreiten, nicht ausgewiesen?

    Die sollten lebenslanges Einreiseverbot in die EU haben.

    Aber dafür muss die EU natürlich auch endlich mal ihre Außengrenzen besser schützen. Kann Sie das nicht, muss man eben wieder die Binnengrenzen schützen. Das wäre teurer und wäre das Ende der EU...
  • Antworten » | Direktlink » | zu #3 springen »
#5 EisenhowerAnonym
  • 24.05.2017, 16:23h
  • Bürger und Menschenrechte müssen Menschen dort einfordern, wo sie leben. Auch wenn das schwer ist.

    In Deutschland hat es lange gedauert, bis wir dort ankamen, wo wir heute stehen. Das kann man anderen Ländern nicht einfach abnehmen.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 SchonLängerAnonym
#7 GeschichtsbewusstseinAnonym
  • 24.05.2017, 16:38h
  • Antwort auf #5 von Eisenhower
  • "In Deutschland hat es lange gedauert, bis wir dort ankamen, wo wir heute stehen"

    Dir ist klar, dass es die Aliierten waren, die Deutschland wieder auf ein einigermaßen demokratisches Gleis gesetzt haben, oder? Auch wenn die Situation nicht direkt vergleichbar ist: Manchmal ist ein Schubs von außen unerlässlich. Oder auch mehrere.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#8 niccinicciAnonym
  • 24.05.2017, 17:14h
  • da haben wir ja in berlin mit rot2grün richtig kompetente fachleute dafür. da werden bestimmt erstmal ein paar sozialarbeiter zu gruppengesprächen eingestellt. in münchen undenkbar. berlin kann nicht nur flughafen, sondern scheint auch anziehungspunkt für sämtliche kriminelle aktionen zu sein. aber bitte auf keinen fall videoüberwachung, dadurch könnten täter schneller gefasst werden. rot2grün und innere sicherheit passt einfach nicht zusammen!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 demokratProfil
  • 24.05.2017, 17:23hDüsseldorf
  • Bei diesen "Moralwächtern" handelt es sich um eine Mischung aus Faschisten (tschetschenische Frauen sollten nur mit tschetschenischen Männern anbandeln), islamischen Religioten und Kriminellen.

    Die Antifa ist bei jeder AfD-Kundgebung als Gegner dabei, aber warum tun die in diesem Fall nichts gegen diese faschistischen Umtriebe ?

    Das sind aber auch die Kehrseiten der "No border - No nation"-Ideologie und der damit verbundenen offenen Grenzen für alle.

    Wir kommen leider nicht umhin wieder unsere Binnengrenzen zu schützen.

    Das regt mich auf:
    LGBTI-Flüchtlinge werden abgewiesen, während solch faschistische Kriminellen wie diese selbsternannten "Moralwächter" tun und lassen dürfen was sie wollen.

    Um eins klarzustellen:
    Die Mehrheit der hier lebenden Migranten ist anständig und will hier in Frieden leben und arbeiten.
    Aber wann endlich fängt man an die kriminelle Minderheit konsequent abzuschieben ?
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Pascal GoskerAnonym
  • 24.05.2017, 17:35h
  • Bisher haben Union und SPD immer weggesehen, wenn es um zunehmende homo- und transphobe Gewalt ging.

    Wenn sie das angesichts der jüngsten Erkenntnisse weiter so machen, muss ich davon ausgehen, dass sie das so befürworten...
  • Antworten » | Direktlink »
#11 demokratProfil
  • 24.05.2017, 17:52hDüsseldorf
  • Antwort auf #10 von Pascal Gosker
  • Auch FDP, Linke, Piraten und Grüne schauen bei homo- und transphober Gewalt weg, sobald sie von Migranten oder Muslimen begangen werden. Leider.

    Ich verstehe das nicht.

    Homo- und transphobe Gewalt gehört geächtet und hart bestraft unabhängig von der Herkunft des Täters, also egal ob Deutscher oder nicht.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#12 sind die peinlichAnonym
  • 24.05.2017, 18:50h
  • gott wie peinlich die sind ...
    dazu kann ich nur sagen ,
    Sperrt die ein ,"kriminelle Organisation" dann austauschen gegen alle in Tschetschenien inhaftierten Homosexuellen.Problem gelößt.
    Wußte garnicht das die hier ne Community haben.
    Unglaublich .

    Over and Out
  • Antworten » | Direktlink »
#13 SchonLängerAnonym
  • 24.05.2017, 18:58h
  • Bei allen sozialen Belangen, ob es nun um Flüchtlinge geht, oder um andere Themen, scheint die CDU entweder überfordert zu sein, oder verschlafen. Es kann auf Dauer nicht gut gehen, sich ausschließlich auf die Wirtschaft zu fokussieren.
    Es wird längst Zeit für ne neue Regierung.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Paulus46Anonym
  • 24.05.2017, 19:55h
  • Antwort auf #13 von SchonLänger
  • Totales Versagen der deutschen Sicherheitsbehörden kann ich hier nur schreiben. Unfassbar was alles bereits hier durch Salafisten,/Islamisten in Deutschland geschieht und ein Terroranschlag nach dem Nächsten folgt.

    Kein Wunder...wenn man die Grenzen aufmacht, ohne zu kontrollieren, wer dort kommt. Da lobe ich doch nur den rechten Flügel der CDU/CSU, und die FDP, die von Anfang diese offenen Grenzen kritisiert haben, und erst der Druck dann Merkel zum Umlenken brachte, was nunmehr erfreulicherweise das VIERTE Asylverschärfungs- und Sicherheitspaket zur Folge hat.

    Wir brauchen noch viel schärfere Sicherheits- und Asylverschärfungen, Frau Merkel und Herr Lindner, Und wir brauchen Sicherheitsbehörden, die Moscheen von Salafisten/Islamisten nicht nur beobachten sondern diese auch schließen !!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#15 Paulus46Anonym
  • 24.05.2017, 20:10h
  • Antwort auf #13 von SchonLänger
  • "Bei allen sozialen Belangen, ob es nun um Flüchtlinge geht, oder um andere Themen, scheint die CDU entweder überfordert zu sein, oder verschlafen. Es kann auf Dauer nicht gut gehen, sich ausschließlich auf die Wirtschaft zu fokussieren.
    Es wird längst Zeit für ne neue Regierung."

    --> Sicherlich aber keine Regierung, wo die Linkspartei und die Grünen mitmachen, wenn es um dieses Thema geht, denn es waren bekanntlich gerade die Linken/Grünen die im Sommer 2015 die offenen Grenzen umjubelten und "Refugee Welcome" propagierten. Es sind doch gerade Grüne/Linke und auch die SPD die mit dieser Politik der unkontrollierten Zuwanderung uns die Terroristen ins Land brachten. Selbst der LSVD hatte nichts besseres zu tun, als "Pro Asyl" vorzuladen und schnellere Abschiebungen zu erschweren, anstatt das die Asyl- und Sicherheitsbestimmungen zu verschärfen, und diese Verschärfungen zu unterstützen.

    Erst der Druck vom rechten Flügel der CDU und die Massive Kritik von FDP und Lindner sowie die abwehrenden Haltungen der ungarischen, österreichischen und polnischen Regierungen zwangen dann die Politik in Deutschland zu einer Umkehr, zum Türkeideal und zur Schließung der Balkanroute.

    Ich bin echt froh, um jedes Sicherheitspaket und jede Asylverschärfung, die derzeit von CDU/SPD umgesetzt wird.

    Und den Salafisten/Islamisten muss viel schärfer begegnet werden. So ist es skandalös, das in NRW, in Bremen und in Berlin keine Schleierfahndung wegen Grünen/SPD erlaubt ist (in allen anderen Bundesländern schon). Das gehört dringend verändert, damti die Polizei besser ermitteln kann.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#16 SchonLängerAnonym
  • 24.05.2017, 20:38h
  • Antwort auf #15 von Paulus46
  • Ich würde eher sagen, dass Merkel mit dem Flüchtlingsstrom sehr überfordert war und nicht sofort konsequent gehandelt hat. Die CDU war doch die Partei, die die Geflüchteten unkontrolliert zu uns kommen ließ, ohne genauer zu überprüfen, ob unter den Flüchtlingen Radikale und Terrorverdächtige sind!
    Eine gemeinsame Arbeit mit den USA hätte da Sinn gemacht (die USA hätten genauere Informationen zu bestimmen Personen gehabt).
    Die Regierung ist immer noch die CDU, nicht die Grünen und nicht die LINKEN.

    Und auch die Grünen würden beim Thema Flüchtlinge konsequenter vorgehen, wenn es sich dabei um Radikale und Straffällige handelt, so wie es momentan aussieht.

    An deiner Stelle würde ich mich mit der CDU nicht so sicher fühlen. Momentan wird die Tschetschenische Community in Berlin aggressiver, die es schon seit Jahren gibt, und ich frage mich wie lange es dauert, bis die Regierung aktiv wird?
    Wird das auch so lange dauern wie die Ansprache Merkels bei Putin in Sotschi?

    Das ist mir zu langsam und zu inkonsequent!
    Die Grünen, und meinetwegen auch die LINKEN, hätten da früher und konsequenter gehandelt.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#17 orchidellaProfil
  • 24.05.2017, 21:27hPaderborn
  • Antwort auf #14 von Paulus46
  • Ich plädiere für eine differenziertere Betrachtungsweise:

    Dass tschetschenische Geflüchtete zu den Asylbewerber*innengruppen mit der höchsten Gewaltbereitschaft und der geringsten Integrationsbereitschaft gehören, ist hinlänglich bekannt und belegt.

    Andererseits sind zivilgesellschaftliche Aktivist*innenund queere Menschen in Tschetschenien dem terroristischen Willkürregime von Putins willigem Vollstrecker Kadyrow ausgesetzt, was - wie die «Novaya Gazeta» aufgedeckt hat - bis zur Internierung und Folterung von Männern reicht, denen die dortigen Behörden Homosexualität unterstellen. Opfer dieser Gewaltpolitik müssen auch in Zukunft Zuflucht in Deutschland finden können!

    Die Frage, wie der Gewalttätigkeit und Aggressivität von aus dem Nordkaukasus zugereisten Personen begegnet werden kann, ist berechtigt, vor allem wenn es sich um radikale Salafisten und gewaltbereite Islamisten handelt. Für nicht weniger brisant halte ich allerdings den Umstand, dass der russische Geheimdienst und Kadyrows Terrorregime - ungehindert von den deutschen Behörden - schon seit Jahren tschetschenische Extremisten nach Deutschland schicken, damit sie ihre hiesige Diaspora überwachen. «ZDFzoom» brachte kürzlich eine Reportage, wonach der russische Inlandsgeheimdienst FSB immer wieder muslimische Geheimagenten - ausgestattet mit Geld und falschen Papieren - nach Europa einschleust, die dann Moscheen stiften und dadurch Vertrauen und Einfluss gewinnen. Das fügt sich nahtlos in die russische Strategie ein, Probleme der Migration zu instrumentalisieren, um die politische Lage in Deutschland und in der gesamten EU zu destabilisieren und den prorussischen Rechtspopulisten Auftrieb zu verleihen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#18 JadugharProfil
  • 24.05.2017, 21:51hHamburg
  • Das oben geschilderte Problem betrifft nicht nur die Tschetschenen, sondern wahrscheinlich alle Flüchtlinge aus muslimischen Ländern, wo gleich eine Art Religionspolizei diesen folgt, um sie im Exil weiter zu terrorisieren. Auch südländisch aussehende Bio-Deutsche können zum Opfer werden, wie es mir öfters schon erging.
    Ich habe einen heterosexuellen Freund aus dem Iran, der den Islam ablehnt, weil er in seiner Heimat religiös motivierte Willkür, Mord und Totschlag erlebt hatte und man ihn unschuldig folterte und einsperrte, weil er Südiraner mit dunklerer Hautfarbe ist, die als suspekt betrachtet werden. In Deutschland geht er nicht in die Moschee und ist Atheist geworden. Die Folge ist, nur wegen seines Aussehens willens beobachten seine Landsleute und Muslime aus anderen orientalischen Ländern ihn. Er wird auf Schritt und Tritt kontrolliert.
    Sie kennen ihn nicht persönlich und vermuten nur, daß er Iraner ist. Da er nicht in die Moschee geht, wurde er häufiger von Leuten aus seiner Heimat oder aus anderen muslimischen Ländern angegriffen und zusammengeschlagen. Ich selbst wurde mit Steinen beworfen, da ich wie ein Pakistani aussehe, obwohl ich ein Bio-Deutscher bin. Man beschimpfte uns beide mit den Worten Sheitan (Satan)! Das alles geschah mitten in Hamburg. Wer also orientalisch aussieht und nicht zur Moschee geht, bezieht Prügel!

    Ich kenne den Koran aufgrund dieser Freundschaft und der Attacken nun in- und auswendig. Ebenso auch die Bibel. Beide Bücher beinhalten Fremdenfeindlichkeit. Der Koran ist ein primitiver Abklatsch der Bücher Moses. Mohammed hatte Kontakt zu den Juden und bekam mit, wie sie lebten und welche Regeln sie hatten. Er hat also seine göttlichen Eingebungen von den Juden auf der Straße aufgeschnappt. Da er nicht lesen konnte, fehlen im Koran natürlich diese ganzen Bibelgeschichten und ist somit dieses Buch fast inhaltsleer, was mit sehr vielen Tautologien aufgefüllt wird. Der Koran hat diese jüdischen (Gesetzes)Regeln übernommen. Bezüglich der Fremdenfeindlichkeit drückt er es wesentlich direkter als die Bibel aus. "Man soll nicht mit Fremden (Ungläubigen) Kontakte haben, weil man dann so wird, wie sie!" Aus diesen Gründen dürfen Muslime nicht mit Fremden anbandeln, bzw. müssen Fremde zum Islam konvertieren, wenn sie eine Liebesbeziehung mit einen Muslim eingehen wollen. Freundschaften mit Nicht-Muslimen ist streng verboten.
    Was diese Moralwächter, Religionspolizei und Schlägertruppen hier veranstalten, ist das, was der Koran vorschreibt. Man kann es nicht leugnen, daß all diese Dinge nicht mit den Islam zu tun haben. Wer das behauptet, kennt den Koran nicht! Auch viele Muslime kennen noch nicht einmal den Koran, sondern nur das, was irgendein Imam in der Moschee erzählt. Vielen fehlt das Wissen, weil sie den altarabischen Text nicht lesen können.

    Wenn sie von Frieden reden, der angeblich durch den Islam kommt, dann ist das die Interpretation der arabischen Buchstaben (A)sl(A)m bzw. slm. SalAm (Friede) wird eben wie slm geschrieben. Muslim wird msl(A)m geschrieben. Also interpretiert man in mslm den Friedensbringer oder den Islambringer oder den Islam als Frieden. In Wirklichkeit ist die arabische Schrift eine sehr abkürzende Schreibweise, wenn die Vokale fehlen. Dadurch werden die geschriebenen Worte mehrdeutig. Man kann das Geschriebene nur dem Kontext verstehen, weswegen in Geschriebenes vieles hineininterpretiert werden muß. Also hat auch der Islam gar nichts mit den Frieden zu tun, was Mohammed selbst eindrucksvoll bewiesen hatte! Er hatte alle Leute umbringen lassen, die nicht seiner Meinung waren. Nur seine ungläubige Mutter, die sich nicht von ihm bekehren lassen wollte, lies er am Leben! Sie wußte, was sie für ein böses Früchtchen hatte!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 monchichiAnonym
  • 24.05.2017, 22:27h
  • Antwort auf #18 von Jadughar
  • Ich würde nicht zuviel musliluslirieren,geht in die islamophobische ecke...das problem sind alle religionen die nach montheistischen muster konstruiert sind ,ob christentum ,islam ,judentum..alles kacke und kollektive psychische krankheiten..und von HIER muss das problem angepackt werden!!
    Wir die wir in christlichen mitten aufgewachsen sind müssen lernen gott den stinckefinger zu zeigen (neo wakes up in the matrix) und dementsprechent den ganzen anderen monoshit miteinbeziehen und gleichbehandeln..übrigens ich hab so einige schwule araber als freunde,na wie auch immer ,fröhliche nette leute die deine probleme gar nicht kennen aber gut deine islam lektion ist schon korrekt ,alles psychische klonierung genauso wie das christentum ;)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #18 springen »
#21 WasIstDennDasAnonym
  • 24.05.2017, 23:03h
  • Sehr deutlich erkennbar wie Frauen schlechter behandelt werden: die tschetschenische Community möchte also Frauen allgemein drohen, egal ob homo oder hetero.
    Was Männer betrifft: «nur» schwule.

    Anscheinend haben Frauen hier sehr viel mehr zu beklagen/zu befürchten, wenn diese aggressive tschetschenische Community so «strafverdächtig» daherkommt!
  • Antworten » | Direktlink »
#22 MoralwächterAnonym
#23 WasIstDennDasAnonym
  • 24.05.2017, 23:53h
  • Antwort auf #22 von Moralwächter
  • Wenn du ein Moralwächter wärst, hättest du meinen Kommentar verstanden! Soviel dazu.
    Ich scheine hier die einzige zu sein, die die Überschrift des Artikels genau gelesen hat: da steht: «Frauen und Schwule.» Das bedeutet: Frauen allgemein und bei Männern: schwule!
    Das ist wohl ein gravierender Unterschied!!
    Die Drohung ist klar formuliert: es richtet sich hauptsächlich an Frauen, und bei Männern gegen Schwule.

    Also, rechnerisch gesehen: wie viele Frauen sind denn damit bedroht?? Hetero Männer stehen ja laut Artikel nicht unter Bedrohung.
    Es sind also überwiegend Frauen bei dieser Bedrohung angesprochen!
    Und das beziehe ich auf diese aggressive Community! Was haben die eigentlich vor??
    Was soll jetzt deine Moralwacht?!?
    Lese mal den Titel des Artikels und sage mir, was er genau bedeutet - nämlich das, was ich grade deutlich mache!
    Das bedeutet nicht, dass die bedrohten Schwulen weniger Bedrohung hätten.

    Aber es steht das Wort «Frauen» im Titel, das ist mehr als nur zum Beispiel «lesbische Frauen.»
    Willst du mir verbieten, darauf hinzuweisen??
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#24 1000BERLIN42Anonym
#25 JadugharProfil
  • 25.05.2017, 00:54hHamburg
  • Antwort auf #19 von monchichi
  • Aufklärung ist sehr wichtig um sich aus dieser neolithischen Denkweise zu befreien, die keine gesellschaftlichen Fortschritte und Fehler einsehen will. Parallel zum religiösen Irrsinn haben glücklicherweise vernunftbegabte Menschen gezeigt, wie man am Besten miteinander umgeht, indem man die Privatsphäre eines jeden Wesen respektiert und niemand rechtlich bevorzugt wird.

    Komme ich einem Löwen oder einer Vogelspinne zu nah und verletze dabei diese Sphäre, dann wird man angegriffen. Einige Menschen versuchen aus Machtgründen diese Sphäre anderer Menschen zu zertrümmern und nimmt ihnen jede Wehrmöglichkeit, wie gerade den beiden Indonesiern, die vorgestern eine barbarische Prügelstrafe bekamen. In unserem Lande benutzte ebenfalls staatliche Gewalt, um §175 ziger hinter Schloß und Riegel zu bringen, wo sie zur Zeit des Nationalsozialismus in den Konzentrationslagern obendrein sehr barbarisch umgebracht wurden. Sich gegen das Unrecht zu wehren, führte zu Strafverschärfungen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #19 springen »
#26 Miguel53deProfil
  • 25.05.2017, 04:16hOttawa
  • Antwort auf #14 von Paulus46
  • Wuesste man nicht, dass in Ihrem Kopf ein paar Synapsen nicht richtig geschaltet sind, man muessen enweder wüstend oder traurig werden, bei Ihrem Beitrag.

    Interessant ist, dass Sie nun endlich auch offen sagen, welchem Fluegel innerhalb der CDU Sie, der Steuerberater Gerd, zuneigen. Im Grunde der Ost-Landschafts-Fluechtigen Frau Erika, die sich selbst ja nun mehr oder weniger der AfD zuordnet. Erika ist dem rechten Fluegel entsprungen.

    Mit anderen Worten, Herr Gerd gibt nunmehr zu, dass er ein Rechts-Nationaler ist. Im Prinzip also ein Neo-N.

    Doch wie gesagt, man weiß ja, was mit ihm nicht stimmt. Deshalb muss man ihn einfach nur bemitleiden.

    Was mich allerdings erschreckt, ist die Erkenntnis, wie die Radikalisierung der Gesellschaft sich bis in diese schwule Diskussionsecke durchgesetzt hat.

    Da ist nichts mehr von sachlicher Diskussion. Von Europa-Gedanken. Von Offenheit. Da wird nur noch der Teufel mit dem Belzebuben ausgetrieben.

    Draufhauen. Grenzen zu. Politiker alle Versager usw. Das kennt man in dieser geballten Form sonst nur da, wo sich all die besorgten Buerger tummeln.

    Und die schreiben denn auch von dem (in Deutschland) "Terroranschlag nach dem Naechsten folgt". (Im Original uebernommene typische Gerd, alias Paulus44-47-45-46 Formulierung, inkl. der falschen Großschreibung.)

    Ich hoffe, dass nach diesem Kommentar des besorgten Buergers Gerd, doch noch sachliche und vernuenftige Beitraege folgen (und sorry, ich habe keine Umlaute auf meinem iPad. Die kommen nur hier und da durch die automatische Korrektur).

    Und nein, ich meine mit sachlich keine Kommentare, die mit mir uebereinstimmen. Ich meine solche, die nicht mit Schaum vor dem Mund geschrieben sind. Und die bei aller Sorge, die ich absolut teile, nicht Hoffnungslosigkeit vermittelt, sondern Engagement erkennen laesst.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »
#27 SchonLängerAnonym
  • 25.05.2017, 10:01h
  • Es kommt mir sehr stark so vor, als stecke da ein Plan dahinter - ein sehr straffälliger.
    Wenn ich mir das mal überlege: da wird in Tschetschenien also gefoltert und getötet seit Jahren, und gleichzeitig siedeln sich Tschetschenen in Berlin an und vereinen sich als Community. Dann kommt das Massaker in Tschetschenien an die Öffentlichkeit, einige Opfer flüchten, unter anderem nach Deutschland, USA, etc.
    Nun droht die Community den Tschetschenen, die hier in Deutschland, in Berlin leben.

    Ist das etwa Zufall? Schicksal? Nein, es wird ein radikales Handeln umgesetzt, auch in underem Land!
    Und spätestens jetzt muss sich die Regierung einschalten und Konsequenzen folgen lassen!!
    Mal sehen, wann die CDU reagiert!
  • Antworten » | Direktlink »
#28 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 25.05.2017, 10:20h
  • nicht alle verbrecher/islamisten/frustrierte, die nach deutschland einreisen, freuen sich darauf, unter dem schutz des deutschen grundgesetzes zu leben zu dürfen und dessen freiheiten zu geniessen.
    alle diejenigen, die ihre kriminellen clans höher achten als das deutsche grundgesetz, alle, die ihre mitgebrachte religion höher stellen als die werte den grundgesetztes, die haben es verdient, dorthin zurück geführt zu werden, woher sie gekommen sind, inklusive deren familienangehöriger.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 SebiAnonym
#30 TheDadProfil
  • 25.05.2017, 12:16hHannover
  • Antwort auf #15 von Paulus46
  • ""Da lobe ich doch nur den rechten Flügel der CDU/CSU, und die FDP,""..

    ""Wir brauchen noch viel schärfere Sicherheits- und Asylverschärfungen, Frau Merkel und Herr Lindner, Und wir brauchen Sicherheitsbehörden, die Moscheen von Salafisten/Islamisten nicht nur beobachten sondern diese auch schließen !!!""..

    Völliger Blödsinn..
    Mann KANN ""Salafisten/Islamisten"" (welchen Unterschied gibt es zwischen denen ?) nicht ""schließen""..

    Deinen Pouistischen Blödsinn von der "guten fdp" kannst du dir hier auch sparen..

    ""Unfassbar was alles bereits hier durch Salafisten,/Islamisten in Deutschland geschieht und ein Terroranschlag nach dem Nächsten folgt.""..

    ""Es sind doch gerade Grüne/Linke und auch die SPD die mit dieser Politik der unkontrollierten Zuwanderung uns die Terroristen ins Land brachten.""..

    Welche Anschläge gab es denn von ""Salafisten,/Islamisten"" in der BRD ?

    Wann fängst du mal an die Meldungen über die Anschläge die Du behauptest zu verlinken ?

    Und wann liest Du mal die Berichte über die Herkunft der Täter die für Anschläge in anderen Ländern verantwortlich waren ?

    Einheimische !
    Dort geboren und sozialisiert..

    Was dieser Unsinn den Du hier schreibst dann mit "offenen Grenzen und Zuwanderung" zu tun haben soll, mußt Du mal erklären..

    ""Selbst der LSVD hatte nichts besseres zu tun, als "Pro Asyl" vorzuladen und schnellere Abschiebungen zu erschweren, anstatt das die Asyl- und Sicherheitsbestimmungen zu verschärfen, und diese Verschärfungen zu unterstützen.""..

    Es ist nicht die Aufgabe des LSVD Gesetze zu "verschärfen" !

    Hör endlich mal auf solchen Schwachsinn einzufordern !
    Der LSVD ist eine Bürgerrechtsbewegung zur Durchsetzung der Gleichstellung&Gleichberechtigung von LGBTTIQ*-Menschen, und KEINE "Lwa&Order-Community" um Deinen Gartenzaun vor Blicken anderer Menschen zu bewahren !

    ""Erst der Druck vom rechten Flügel der CDU""..

    DAS sind genau die Leute die die Gleichberechtigung&Gleichstellung VERHINDERN !

    Wer denen zujubelt wie Du hier, der ist selbst ein Anti-Gleichstellungs-Aktionist !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#31 TheDadProfil
#32 TheDadProfil
  • 25.05.2017, 12:28hHannover
  • Antwort auf #26 von Miguel53de
  • ""Da ist nichts mehr von sachlicher Diskussion. Von Europa-Gedanken. Von Offenheit. Da wird nur noch der Teufel mit dem Belzebuben ausgetrieben.

    Draufhauen. Grenzen zu. Politiker alle Versager usw. Das kennt man in dieser geballten Form sonst nur da, wo sich all die besorgten Buerger tummeln.""..

    Jepp..
    Dieser "Paulus46" ist all das..
    Ein Mensch dem die Rechte anderer Menschen am Arsch vorbei gehen so lange nur ihm all das zukommt, was ihm seiner Meinung nach zustünde..

    Kaum ist das Portemonnaie gefüllt wird die Kohle in der Aufrüstung des eigenen Gartenzauns investiert, um sich endgültig in der Hetero-Scholle zu verkriechen..

    "Paulus46" ist ein Populist, sogar ein "besorgter Elter ganz ohne Kind", denn seine "religiösen Ideen" dienen ihm immer noch dazu anderen Menschen das Leben nach den Vorstellungen seiner Kirche zu organisieren..
    Wer da nicht mitmacht, der ist in seinen Augen nichts wert..

    Das genau dieses Vorgehen ihn selbst diskriminiert, hat er immer noch nicht verstanden..

    Dieser Mann ist internalisiert bis ins Mark..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #26 springen »
#33 Patroklos
#34 WasIstDennDasAnonym
  • 25.05.2017, 21:11h
  • Antwort auf #31 von TheDad
  • Dass Frauen und Schwule Menschen sind, musst du mir nicht erklären.
    Aber anscheinend ist es wichtig, genauer hinzuschauen!
    Die Bedrohung gegen Frauen wird von der ANZAHL her höher sein, als bei schwulen Männern! Dass dich das nicht kümmert, kann ich mir bereits denken!

    Aber abgesehen von dir wird es die tschetschenischen Frauen kümmern!! Die bisexuellen Frauen, die lesbischen Frauen, die heterosexuellen Frauen aus Tschetschenischen!!
    Für diese Frauen kann das durchaus BEUNRUHIGEND sein!!
    Für die schwulen Männer auch, selbstverständlich.
    Aber die «Community» hat es offensichtlich auf Frauen abgesehen, während sie bei Männern Unterschiede machen - da darf man sich schon mal drüber wundern!!!

    Was für ein Menschenbild steckt denn da dahinter? Genau: ein moslemisch geprägtes Bild. Das bedeutet: Frauen sind weniger Wert wie Männer!

    Und das ist ok für dich??!?
    Oder nicht erwähnenswert?

    Predigst Toleranz - aber wenn es darauf ankommt, dann sind dir Männer wichtiger??
  • Antworten » | Direktlink » | zu #31 springen »
#35 OldfrankAnonym
  • 25.05.2017, 21:59h
  • Wehret den Anfängen und schiebt den Vorgängen der selbst ernannten TugendWächter einen Riegel vor. Wenn nicht seid ihr Steigbügelhalter für die AfD
  • Antworten » | Direktlink »
#36 TheDadProfil
  • 25.05.2017, 22:03hHannover
  • Antwort auf #33 von Patroklos
  • ""Wie möchte es der Herr den verpackt haben?""..

    Steht doch dort..
    Die Verfolgten sind Menschen..

    Und nicht wertend in Frauen und Männer aufteilen um dann eine Gruppe zu marginalisieren, und die andere Gruppe deutlich herauszustellen..

    Sprache ist nicht unbedingt Dein Hobby, oder ?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #33 springen »
#37 TheDadProfil
  • 25.05.2017, 22:19hHannover
  • Antwort auf #34 von WasIstDennDas
  • ""Dass Frauen und Schwule Menschen sind, musst du mir nicht erklären.""..

    Offensichtlich schon..
    Deine Einwände hier dienen ausschließlich dazu die Gruppe der Frauen deutlicher hervorzuheben, um damit die Gruppe der Schwulen Männer zu marginalisieren :

    ""Die Bedrohung gegen Frauen wird von der ANZAHL her höher sein, als bei schwulen Männern!""..

    Ist das so ?
    Woran macht man das dann fest ?
    Wo stehen neben Artikeln Augenzeugenberichte zur Verfügung die dabei mithelfen beispielsweise die Berichte von AI auf eine breite Basis zu stellen ?

    ""Das berichtet die russischsprachige Internet-Zeitung "Meduza" mit Sitz in Riga unter Berufung auf einen Journalisten in Berlin, der mit Angehörigen der Community sprach.""..

    Das klingt für mich nicht wirklich schlüssig..
    Eine russisch-sprachige Internet-Zeitung mit einem Journalisten als Quelle, wahrscheinlich auch per Internet widerspricht dem journalistischem Ethos der Medien :
    2 Quellen unabhängig voneinander, die man kennt, und der man vertrauen kann..
    Bis sich das verifiziert hat bleiben da bei mir Zweifel..

    Was nicht bedeutet das ich es schlecht finde das Queer.de darüber berichtet..
    Im Gegenteil..

    Die Anzahl der Verfolgten Schwulen Männer die IN Tschetschenien in KZ's verschleppt und wahrscheinlich ermordet wurden, mindestens aber gefoltert, dürfte die Anzahl der bedrohten Frauen in Berlin dennoch übersteigen..

    Insofern ziehe ich es vor von VERFOLGTEN MENSCHEN zu schreiben, denn die Aufteilung von Opfern in einzelne Gruppen taugt zu NICHTS..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #34 springen »
#38 Patroklos
#39 WasIstDennDasAnonym
  • 25.05.2017, 23:46h
  • Antwort auf #37 von TheDad
  • Nein, nicht marginalisieren. Du interpretierst zu viel!
    Ich hole das schattige aus dem Schatten und stelle es in die Sonne NEBEN den anderen!!!!
    Es gibt kein Besser oder Schlechter - aber es gibt ein NEBENEINANDER!!!
    Muss man dir erst alles vorbuchstabieren??

    Deshalb: auch Frauen werden in anderen Ländern schlecht behandelt. AUCH!! Verstehst du das Wort? Bedeutet auf englisch: «too!!» Oder: «as well!!!»

    Klingelt es bei dir jetzt vielleicht irgendwo, oder ist dein Gehirn immer noch auf Vög...-Modus eingestellt???

    Toleranz bedeutet: NEBENEINANDER!
    Dein Konkurrenzmachtkampf kannst du dir hier sparen!!
    Also spare dir deine überflüssigen Kommentare, wenn du eh nicht kapierst, was ich aussage!

    Thema beendet!!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #37 springen »
#40 RaiderAnonym
#44 TheDadProfil
  • 26.05.2017, 11:37hHannover
  • Antwort auf #39 von WasIstDennDas
  • ""Nein, nicht marginalisieren. Du interpretierst zu viel!
    Ich hole das schattige aus dem Schatten und stelle es in die Sonne NEBEN den anderen!!!!""

    Trotz Deiner hier nun unnötigen blumigen, Bildhaften Interpretation..

    Wer etwas nebeneinander stellen will stellt sich NICHT hin und behauptet "aber frauen sind viel mehr betroffen" !

    ""Deshalb: auch Frauen werden in anderen Ländern schlecht behandelt. AUCH!! Verstehst du das Wort? Bedeutet auf englisch: «too!!» Oder: «as well!!!»""..

    Verstehst Du eigentlich den Artikel ?

    Ist Dir klar das dies ein weiterer in einer inzwischen langen Reihe von Artikeln über Tschetschnien und die dortige Verfolgung Schwuler Männer ist, die inhaftiert und ermordet werden ?
    Und nun auf die Situation in Berlin hinweisend aufzeigt wie sich "tschetschenische Gesellschaft" eigentlich so verhält ?

    Ist Dir eigentlich klar wozu Du hier angetreten bist ?

    Ist Dir selbst aufgefallen daß dies nun der DRITTE Artikel ist, in dem Du "unbedingt" darauf verweisen mußt, wie bedroht doch "Frauen in anderen Ländern" seien, und das dabei JEDESMAL die Männer in den Hintergrund geraten wenn man von "bedrohten Frauen" schreibt die "viel mehr" betroffen sind ?

    Ist Dir eigentlich klar das man solchen Unsinn hier nicht einfach so stehen lassen muß, weil es sich um eine Internet-Zeitung handelt die sich vornehmlich mit der Situation von LGBTTIQ*-Menschen befasst, und nicht ausschließlich an der Beseitigung der Verfolgung von Frauen arbeitet ?

    Dein
    "es geht ja nicht vornehmlich um lesben, sondern um frauen generell deren situation in muslimischen ländern"
    ist ablenkender Unsinn auf dem Weg zu einem Derailing vom Artikel und seinem Inhalt weg..

    Es geht hier um eine offensichtlich deformierte Gesellschaft, deren Geflüchtete sich hier dann ebenso verhalten, wie sie es in ihrer Heimat "gewohnt" waren..
    Und damit geht es darum, wieso sich Menschen anmaßen anderen MENSCHEN vorschreiben zu wollen, wie sie zu leben haben..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#45 TheDadProfil
  • 26.05.2017, 11:42hHannover
  • Antwort auf #39 von WasIstDennDas
  • ""Es gibt kein Besser oder Schlechter - aber es gibt ein NEBENEINANDER!!!""..

    ""Klingelt es bei dir jetzt vielleicht irgendwo, oder ist dein Gehirn immer noch auf Vög...-Modus eingestellt???""..

    ""Toleranz bedeutet: NEBENEINANDER!""..

    Kannst Du auch "argumentieren", oder bist Du angetreten zu erfahren auf welchem "Modus" sich das Gehirn eines gegenüber befindet ?

    Du kannst Dir hier Beleidigungen ebenso ersparen wie die angesprochenen "Toleranz", die immer noch nicht "nebeneinander" bedeutet, sondern das Ertragen des Gegenüber, weil man derzeit über keine Mittel verfügt, um dieses Gegenüber abzuschaffen..

    "Tolreranz" ist damit etwas für Dummköpfe, die glauben sie seien "etwas Besseres"..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#46 TheDadProfil
  • 26.05.2017, 11:45hHannover
  • Antwort auf #43 von WasIstDennDas
  • ""Von wegen ich sei aggressiv - ich mache deutlich.""..

    Wie wäre es denn dann mal mit "deutlichen Links" zum Beispiel zur Zwangsmitgliedschaft in "Religionen", oder zur Zwangsverheiratung von Jungen und Männern ?

    Interessanterweise "glauben" Leute wie Du gerne immer noch, dadurch wären dann "nur die Frauen" betroffen, und haben keinen blassen Schimmer davon, wie sehr sie sich damit irren !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #43 springen »
#47 WasIstDennDasAnonym
#48 TheDadProfil
  • 26.05.2017, 23:48hHannover
  • Antwort auf #47 von WasIstDennDas
  • ""Wer sich irrt, bist du, Bübchen.""..

    Mit Schmeicheleien rettest Du dich hier auch nicht mehr..

    ""Ich entdecke immer wieder gewisse Irrtümer!""..

    Von Zwangsehen zwischen Schwulen Männern und Lesbischen Frauen hat man in der neueren Vergangenheit doch eher sehr selten etwas gehört oder gelesen..

    Da an einer "arrangierten Ehe" aber immer irgendwie zwei Partner beteiligt sind, müssen davon ebensoviele Männer wie Frauen betroffen sein..

    Und wieder negiert Deine Formulierung hier die Männer als betroffene Opfer..
    Was nicht weiter wundert..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #47 springen »

» zurück zum Artikel