Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=28994
Home > Kommentare

Kommentare zu:
LSU-Aktivist kehrt CDU enttäuscht den Rücken


#21 goddamn liberalAnonym
#22 AFD-WatchAnonym
#23 diodeAnonym
  • 07.06.2017, 18:33h
  • ich werde wahrlich nie verstehen warum unsere Bundesregierung die Menschenrechte in anderen Ländern anmahnt und gleichzeitig dürfen Schwule hier nicht heiraten

    naja klar haben schwule es hierzulande besser als in Russland usw. aber dennoch ist es so dass ab und an einige dinge passieren wo einem klar wird, wie schwule behandelt werden

    Stichwort ROSA LISTEN und VERWEIGERUNG der Homo ehe

    Wer eine eingetragene Partnerschaft hat, der fühlt sich als mensch zweiter klasse und zeitgleich ist er geoutet überall
  • Antworten » | Direktlink »
#24 diodeAnonym
  • 07.06.2017, 18:40h
  • meine Schwester hat mal gesagt schwule und Minderheiten wie migranten haben in der CDU nix verloren

    und ich habe die CDU verteidigt und gesagt dass sie nun innovativ sei usw.

    nun sehe ich tagein tagaus wie unpassend die CDU für uns ist

    ich war jahrelang in der JUNGEN UNION und was ich da an Rassismus und homophobie wahrgenommen habe ist unglaublich

    nicht zu unrecht sind viele ex JUNGE UNION lEUTE heute in der AFD
  • Antworten » | Direktlink »
#25 Markusbln11Anonym
  • 07.06.2017, 18:44h
  • Die entscheidung kann ich nachvollziehen. Ist dennoch schade.

    Wenn alle lsu-ler*innen gehen, ist der vatikanflügel um lammert trotz minorität in der durchsetzung noch stärker.

    Und zur familienstandsangabe ledig nur eins. Ab einem bestimmten alter wirst du entweder blöd angesehen oder gar ausgelacht. Obwohl 30 jahre in einer festen partnerschaft.

    Das sind meine erfahrungen. Entwürdigend übel.
  • Antworten » | Direktlink »
#26 OutAndProud
  • 07.06.2017, 19:43h
  • Antwort auf #17 von Eisenhower
  • "Ich meinte natürlich "Und was, wenn wir den ersten offen schwulen CDU Top-Minister bekommen im Herbst?"

    Was nützt mir ein schwuler Top Minister wenn sich inhaltlich nichts ändert ? Übrigens hatten wir schon mal einen, hat sich was geändert ?

    Was nützt der Frauenbewegung eine Frau als Kanzlerin, wenn sich in der Frauenpolitik nichts ändert ?

    Auf die Tatsache alleine das ein Minister schwul ist klopf ich mir noch kein Ei.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#27 Homonklin44Profil
  • 07.06.2017, 20:24hTauroa Point
  • Antwort auf #24 von diode
  • ""ich war jahrelang in der JUNGEN UNION und was ich da an Rassismus und homophobie wahrgenommen habe ist unglaublich

    nicht zu unrecht sind viele ex JUNGE UNION lEUTE heute in der AFD""

    Weil sie dort ihren Rassismus und die Homophobie uneingeschränkt weiter leben, oder sogar noch ausdehnen können?
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »
#28 daVinci6667
  • 07.06.2017, 21:55h
  • So, so, Der Herr Niemann geht keine eingetragene Partnerschaft ein weil er es zu peinlich findet sich überall zu outen.

    Nein, ich finde dieses ständige Zwangsouting auch nicht in Ordnung, diskriminiert und immer wieder ärgerlich. Z.B hat einmal eine Zahnarztgehilfin nachdem sie mein ausgefülltes Anmeldeformular durchsah vor anderen Anwesenden erwidert, "ach eingetragene Partnerschaft, so sehen Sie aber gar nicht aus! " Ja, manchmal hat man es so satt, kann ich sehr gut verstehen!

    Und trotzdem ist das noch lange kein Grund keine eingetragene Partnerschaft einzugehen. Hauptsache ist doch dass wir beide abgesichert sind und der Staat unsere Beziehung anerkennt!

    Ich will das mein Mann jederzeit zu mir kann sollte ich plötzlich in ein Spital müssen. Ich will dass er, sollte ich sterben, automatisch meine Hälfte der gemeinsam gekauften Eigentumswohnung erhält und damit darin wohnen bleiben kann. Ich will auch dass er automatisch meine Rentenansprüche und Pensionskassen-Gelder etc. erhält. Weil ich ihn liebe und wissen muss dass es ihm dann wenigstens finanziell einigermassen gut geht. Umgekehrt gilt das selbstverständlich genau so, Diese elementaren Dinge geregelt zu wissen ist um ein mehrfaches wichtiger als dieses ständig mögliche Zwangsouting.
  • Antworten » | Direktlink »
#29 daVinci6667
  • 07.06.2017, 22:04h
  • Antwort auf #25 von Markusbln11
  • "Und zur familienstandsangabe ledig nur eins. Ab einem bestimmten alter wirst du entweder blöd angesehen oder gar ausgelacht. Obwohl 30 jahre in einer festen partnerschaft. Das sind meine erfahrungen. Entwürdigend übel."

    Ach du meine Güte. Habt ihr Konservativen denn kein Rückgrat und keine Eier um zu dem zu stehen was ihr für euch richtig findet?

    Sorry, aber wer will von seinem Freund hören: "Lass uns heiraten weil man mich sonst auslacht?"

    Wer es richtig für sich findet nicht zu heiraten soll dazu stehen! Doch wer seinen Freund liebt, mit ihm den Rest seines Lebens verbringen will, ganz egal was kommen mag und ihn abgesichert haben will, soll eben heiraten.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #25 springen »
#30 EisenhowerAnonym

» zurück zum Artikel