Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29042
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
LSU: Kein Wahlkampf für diskriminierungsfreudige CDU


#2 EisenhowerAnonym
  • 14.06.2017, 12:41h
  • Damit hat man ja gleich drei Gruppen einen Gefallen getan!

    1) Den Hardlinern und Hinterbänklern in der CDU, die mit solchen Dingen möglichst wenig konfrontiert werden wollen.

    2) Den CSD-Veranstaltern, denen CDU-Wagen Probleme bereiten (bis hin zum Verbot von CDU-Wagen in Berlin).

    3) Sich selber. Denn das kostet sehr viel Geld und Zeit, solch einen Wagen zu organisieren und mit hübschen Mädels und Burschen zu bestücken.

    Die CSU kann das in München, aber die CDU schafft das nicht in Rheinland-Pfalz.

    Man geht dort lieber den Weg des geringsten Widerstands, statt offen für seine Position einzustehen und um Mitstreiter zu werben. Pfui!

    Am Besten wäre noch, die "Ehe für Alle" würde von selber vom Himmel fallen und man müsste keine lästige Überzeigungsarbeit dafür leisten: Bei Kirchen, Unternehmerverbänden, Rentnerkaffeekränzchen, usw. Alles lästig, nicht wahr? Wieso gibt's das überhaupt, bei der SPD wäre das bestimmt viel einfacher, nicht wahr?
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel