Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29134
Home > Kommentare

Kommentare zu:
AfD vergleicht Ehe für alle mit Untreue


#1 PetterAnonym
  • 25.06.2017, 18:35h
  • "die AfD Stuttgart sorgt sich gar um den Fortbestand des deutschen Volkes."

    Wenn man Schwule und Lesben diskriminiert, werden die aber nicht plötzlich hetero und setzen zig Kinder in die Welt.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 herve64Ehemaliges Profil
  • 25.06.2017, 19:16h
  • Und wir meinen, dass die Keimzellenfunktion GERADE in konservativen Kreisen im Dutt ist, siehe Seitensprünge eines Franz-Josef Strauß selig und eines Horst Seehodfers mit außerehelichem Produkt der allzu hastigen "Liebe", und der sprichwörtliche Familiensinn des jüngst verblichenen Einheitskanzlers Helmut Kohl. Darüber hinaus ist der Keimzellenbegriff in Zeiten einer weltweiten Überbevölkerung, die immer noch ansteigend ist, mit gleichzeitigem Ressourcenschwund für den Abfalleimer.

    Geht einfach sterben, Ihr bescheuerten AfD-Idioten!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 MartinEdenProfil
  • 25.06.2017, 20:01hNürnberg
  • Die AfD sah es wieder einmal vonnöten an, ihre Palette an Geschmackslosigkeiten auszuweiten. Und das nicht nur mit blanker und dummer Ironie - dass die FDP gern in das Bett eines Koalitionspartner steigt, um Pöstchen und Macht herauszuholen, ist einfach so.

    Ich weiß jetzt nicht, ob ich Herrn Lindner beipflichten soll, er ist zu neu auf dem Parkett der Schwulenschützer. Die billig-primitive Polemik der AfD gegen Schwule und Lesben hingegen verdient fast keinen Kommentar.

    "Die Keinzelle des Staates besteht aus Vater, Mutter und Kindern" - Hohnlach! 50% Scheidungsquoete; Fremdgehquote will man da gar nicht mehr wissen und jeden dritten Tag (!) kommt gemäß Polizeistatistik ein Kind durch Gewalt oder Vernachlässig der eigenen Eöltern um's Leben. Da kann man eigentlich nur noch auf die Ehe für alle hoffen.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 easykeyProfil
  • 25.06.2017, 20:13hLudwigsburg
  • *gäääähhnn* Einfach nur infantil und weit unter dem Niveau der B**D-Zeitung.
    Dass die Stuttgarter Afd-Witzbolde sich so kurz vorm CSD damit in den Vordergrund drücken wollen, war abzusehen. Was will man von stinkenden Müllhaufen anderes erwarten? Sollen sie doch in Inzucht vergehen...... Die besten Beispiele dafür sitzen bei großen Afd-Veranstaltung auf der Bühne.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Rosa SoliAnonym
  • 25.06.2017, 20:17h
  • Durch eine Eheöffnung würde das AfD-Männchen derart abgeschreckt, das es kein AfD-Weibchen mehr findet. Außerdem verliert es fast vollständig seine Paarungsbereitschaft, was den Fortbestand der Population gefährden würde. AfD-Männchen sind derart sensible Lebewesen, dass der Bestand als fragil bezeichnet werden muss. Deshalb fordern sie für sich auch einen konsequenten Artenschutz. Eine Eheöffnung würde die Existenz der AfD-Männchen bedrohen. Und wenn sie nicht aussterben, so würden sie doch in die tiefsten braunen Löcher zurückkriechen, denen sie entstammen. Und dann würden sie nie mehr wahrgenommen!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Paulus46Anonym
  • 25.06.2017, 21:53h
  • Antwort auf #5 von Rosa Soli
  • Da kann man froh sein, dass zumindest die Rehabilitierung der 175er noch so gerade eben "abgeräumt" wurde, bevor nun LEIDER die AfD in den Bundestag einzieht.

    Das wird noch richtig ab Herbst 2017 dann im Bundestag krachen und zu massiven Wortgefechten führen, wenn die AfD dort leider sitzt.

    Die Ehe für alle hätte auch längst abgeräumt worden sein, wenn die SPD leider in dieser Legislaturperiode nicht so desaströs versagt hätte-
  • Antworten » | Direktlink » | zu #5 springen »
#7 CDU-Paule1998Anonym
  • 25.06.2017, 22:34h
  • Antwort auf #6 von Paulus46
  • "Die Ehe für alle hätte auch längst abgeräumt worden sein, wenn die SPD leider in dieser Legislaturperiode nicht so desaströs versagt hätte-"

    Die Ehe für alle hätte längst abgeräumt sein können, wenn es von anfang an genug Rückhalt gegeben hätte anstatt dass Leute wie DU auch noch die CDU gewählt hätten!
    Sie hätte auch von DEINER FDP von 2009-2013 abgeräumt werden können, wenn sie den Mumm gehabt hätte, dies zu fordern!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#8 krakalaAnonym
#9 Patroklos
#10 goddamn liberalAnonym
#11 gayseniorProfil
  • 25.06.2017, 23:19hWilnsdorf
  • Die AfD muss sich ja damit auskennen. Frauke Petry war beim Fremdficken schließlich auch recht erfolgreich und produktiv. Insofern wäre das Motto für die AfD selber im Singular eher unangebracht und sollte eher lauten: Die Keimzelle der AfD sind Väter und Mütter und alle die sich kreuz und quer durch die Mitgliedsbetten vögeln. Der Lebensborn lässt grüßen. Dass die Störchin dabei leer ausgegangen ist, kann man dem Storch eigentlich nicht verdenken. Bei der Ausstrahlung würde ich auch lieber anderen Frauen die Babys bringen.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 herve64Ehemaliges Profil
  • 25.06.2017, 23:29h
  • BTW: bevor man dieser Nazi-Lesben-Schlampe Alice Weidel, die ja der Meinung ist, das "political correctness auf den Müllhaufen der Geschichte gehört" nicht die Schratzen entzogen hat, um größere psychische Schäden bei den Kids zu vermeiden, hat diese Drecks-Faschopartei bnamens AfD die scheinheilolige Fresse zu halten und gefälligst sterben zu gehen.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 stromboliProfil
  • 26.06.2017, 09:07hberlin
  • Antwort auf #6 von Paulus46
  • schatzerl, als bekennender ehemaliger( ???) cdu Wähler bist du doch historisch gesehen mit am beklagten Desaster schuldig..

    Immer sich ausreden wollen und die schuld auf die bösen anderen schieben...
    Wenn du nicht weist, was für ein Unheil du mit deinen Wahlentscheidungen anstellst, solltest du einfach das wählen einstellen bis du etwas politisches Gespür und historisches gewissen dir aneignest.
    So bist du Kindergarten.. allenfalls ein "guido-mobil"
  • Antworten » | Direktlink » | zu #6 springen »
#14 TheDadProfil
  • 26.06.2017, 09:12hHannover
  • Antwort auf #9 von Patroklos
  • ""Marienkäfer als Wahlwerbung zu mißbrauchen ist ekelhaft!""..

    Den rassistischen Unterton der Bildsprache hast Du doch gar nicht verstanden..
    Denn hier macht sich ein asiatischer gelber Marienkäfer über einen roten europäischen Marienkäfer her, was hier erneut das "überrollen" Europas mit anderen "Kulturen" versinnbildlichen soll..

    Diese Faschisten gehören in kein Parlament..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#15 AFD-WatchAnonym
  • 26.06.2017, 09:15h
  • Was sagt denn eigentlich die Chefin Alice Weidel dazu, der man doch abspricht, eine Familie zu haben? Oder ist das wieder so eine "Privatsache"?
    Auch die "bekennend- (pseudo-) homosexuellen Freunde der Alternative für Doofe wettern dagegen. Dabei nehmen doch einige Mitglieder die eingetragene Lebenspartnerschaft schamlos in Anspruch (was sie auch mit der Ehe täten, gäbe es sie schon längst).

    Man sollte den Slogan konsequent ändern: "Ehe für Alle - außer für AFD!"
  • Antworten » | Direktlink »
#16 gainer-glatzeAnonym
  • 26.06.2017, 12:03h
  • Gut, wenn sich diese AfDler selbst dran halten, nur im eigenen Ehebett zu Werke gehen und sich nicht außerehelich unbeschränkt vermehren, ist das doch auch ein beruhigender Gedanke.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 OrthogonalfrontAnonym
#18 so nichtAnonym
  • 26.06.2017, 13:08h
  • Was die AfD nicht kann:
    a) Menschlichkeit
    b) Humor
    A versucht sie gar nicht erst, an B scheitert sie kläglich. Ich wünsche mir ein Land, das alles vertritt, was die kranken Hirne der AfD so verachten.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 Tommy0607Profil
  • 26.06.2017, 17:43hEtzbach
  • Diese Rechtspopulistische Vereine sollen einfach mal den Mund halten . Solche Vereine wie Afd , Pegida , usw. ; und Diktatoren kennen wieso keine Menschlichkeit ! Und Besorgte Bürger die sowas hinter herlaufen haben wieso kein Hirn ! Jedes Tier ist schlauer als solche Kälber ! Man sagt ja nicht umsonst : "ein dummes Kalb sucht seinen Schlachter selbst aus . " Und das sind die Besorgten Bürger!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 TheDadProfil
  • 26.06.2017, 23:00hHannover
  • Antwort auf #17 von Orthogonalfront
  • ""Man könnte fast auf die Idee kommen du wolltest es darauf anlegen, dass der Rassismus-Vorwurf zu einer absoluten Farce verkommt.""..

    Man könnte fast auf die Idee kommen Du wolltest den Rassismus-Begriff in ein Reservat verbannen, und nur mal abholen wenn jemand durch rassistische Gewalt zu Tode gekommen ist ?

    Dann hol ihn mal ab, denn jeder terroristischer Akt ist ein Akt des Rassismus..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #17 springen »
#21 Cpt_RutgerAnonym
  • 26.06.2017, 23:50h
  • Kack-Nazi sein? Damit kennt sich die AfD ja aus.
    Bei 88 Teilungen schenken wir Herrn Bernd Höcke ein Braunhemd!
    Yay!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel