Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29197
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
CDU-MdB: Ein Blindenhund kann auch kein Ehepartner sein


#24 TheDadProfil
  • 05.07.2017, 21:02hHannover
  • Antwort auf #14 von Manuel
  • ""Es erleiden über 90.000 Menschen (ja, genau das sind Embryonen!)""..

    Blanker Unsinn !

    Zunächst sind befruchtete Eizellen KEINE Embryonen, denn dazu fehlt es ihnen am Stadium der Zellteilung..

    Und dann "sterben" die nicht, die werden eingefroren, und wenn sie nicht zum Einsatz gelangen, um dort im Mutterbauch in 9 von 10 Fällen abzusterben, was ein regelmäßiger Vorgang auch bei der "normalen Zeugung" ist, dann werden sie vernichtet..

    ""Würden so viele Hunde getötet""..

    Werden sie..
    Und das kostet den Tierhalter auch noch sehr viel Geld..
    Denn die meisten Hunde und Katzen werden Heute an ihrem Lebensende schlichtweg euthanasiert..
    Ein "normaler Tod" kommt bei den Liebsten nämlich schon lange nicht mehr in Frage, den will man ihnen dann ersparen..

    ""Bei aller Freude über Ehe für alle: ist es zu begrüssen, dass nun alle das Recht haben, sich an diesem Geschäft, das über Leichen geht, zu beteiligen?""..

    Das Geschäft machen Andere..

    Die Eltern von Kindern die die Reproduktions-Medizin nutzen um überhaupt Eltern zu werden, bezahlen das..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #14 springen »

» zurück zum Artikel