Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29225
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Johannes Kahrs kündigt Hochzeit an


#11 SanottheEhemaliges Profil
  • 08.07.2017, 12:32h
  • Antwort auf #8 von habemus_plemplem
  • Den Tadel, auf den ich mich bezog, hat er von seinem eigenen Fraktionschef Thomas Oppermann erhalten.

    "Homosexuelle Vorkämpfer gibt es aber natürlich in allen Fraktionen. [...] Oder den Hamburger Sozialdemokraten Johannes Kahrs. Für seine wenig hanseatische Wutrede wird ihn sein Fraktionschef später ein wenig tadeln, aber der über die Jahre aufgestaute Frust muss einfach raus an diesem Tag."

    bit.ly/2uBXdSi

    "Die Wutrede des Abgeordneten traf auch bei einigen seiner Parteikollegen nicht gerade auf Begeisterung. Der SPD-Fraktionschef Oppermann sagte bei der anschließenden Feier, er habe Kahrs bereits einen Tadel erteilt, er könne ihnen aber auch verstehen, weil er persönlich schon solange für das Thema kämpfe."

    noah-boernhorst.de/ehe-fuer-alle/
  • Antworten » | Direktlink » | zu #8 springen »
#12 SanottheEhemaliges Profil
#13 Ralph
  • 08.07.2017, 12:36h
  • Johannes Kahrs hat uns mit seiner Rede unsere Würde wiedergegeben, die Angela Merkel uns genommen hatte. Das liest sich pathetisch und hört sich auch so an, aber nichtsdestoweniger ist es wahr. Das war eine der großen Reden der Geschichte des Bundestags. Mich kotzt es an, dass jetzt die Gestalten, die jahrzehntelang alles daransetzten und taten, uns zu diffamieren, schlechterzustellen, zu benachteiligen und zu verleumden, jeder noch so kleinen Verbesserung mit Hass und dem Ruf "Verfassungsbruch!" begegneten und immer nur tätig wurden, wenn sie vom Verfassungsgericht dazu gezwungen wurden, jetzt das Maul aufreißen, sie haben uns doch die Lebenspartnerschaft geschenkt und alle Diskriminierungen abgebaut. Leute wie Merkel, Lammert, Kauder und Konsorten sind elende Heuchler und Lügner, die nicht den kleinsten Funken Respekt verdient haben und ihn von mir auch nicht kriegen. - Auch wir werden heiraten, nach 30 Jahren Zusammenleben, davon 15 in "eingetragener Lebenspartnerschaft". In dieser Zeit haben zahlreiche Unionspolitiker und Berufschristen, die uns lehren wollen, wie heilig die Ehe ist, schon jeweils mehrere Ehefrauen und Konkubinen verschlissen und außereheliche Kinder gezeugt. Für solche Typen habe ich nur Ekel übrig - nicht wegen ihres Lebenswandels, der ihre Sache ist, sondern wegen ihrer Heuchelei.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 Ralph
#15 GlückwunschAnonym
#16 Guillaume SoupletAnonym
  • 08.07.2017, 13:04h
  • Antwort auf #10 von Alhusayn Nasuh Antar
  • In der Zeit, in der andere sich etwas im Fernsehen ansehen, kann man ein Kind grossziehen, oder die Wohnung bzw. das Haus umbauen. Man spart ungemein Zeit, man hat plötzlich sehr viel davon.

    Und das ist wohl das Problem; es fällt Menschen in den Industrienationen manchmal schwer, all die Zeit, die ihnen zur Verfügung steht, sinnvoll zu nutzen.

    Statt vor dem Fernseher zu sitzen kann man auch zur Freiwilligen Feuerwehr gehen und drei Brände an einem einzigen Abend löschen. Oder man kann anspruchsvolle Bücher lesen, die man ein halbes Leben vor sich hergeschoben hat.

    Partnerschaften gehen oft auch in die Brüche, weil man zu sehr aufeinander hängt. Die Freiwillige Feuerwehr und der Sportverein, überhaupt getrennte Freundeskreise, können da Wunder bewirken.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »
#17 goddamn liberalAnonym
#18 JuNiAnonym
  • 08.07.2017, 13:22h
  • Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit! Die Rede war einfach super!
    Bester Mann :-)!
  • Antworten » | Direktlink »
#19 EinWitzAnonym
  • 08.07.2017, 13:37h
  • Antwort auf #16 von Guillaume Souplet
  • Deine Tipps sind ungefähr so nützlich wie die von gutefrage.de.
    Beherzige sie selbst und werd glücklich damit.
    Wie ich meine Freizeit verbringe bleibt mir überlassen.
    Überlasse auch gerne meinen Mitkommentatoren die Antwort auf die Frage, ob Menschen in den Nichtindustriestaaten Ihre Zeit sinnvoller verbringen als unsereins.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#20 TheDadProfil
  • 08.07.2017, 13:54hHannover
  • Antwort auf #10 von Alhusayn Nasuh Antar
  • ""Ich würde mir sehr wünschen, meine Mitkommentatoren würden sich Johannes Kahrs auch in der individuellen Lebensführung zum Vorbild nehmen,""..

    Single-Bashing ?
    Kuck an..

    Zunächst drück Dich gefälligst deutliche aus, denn ein ""ich würde mir sehr wünschen" verbirgt einen Subtext, eine Bedingung die nicht mit genannt wird..

    Richtig heißen solche Sätze dann auch konsequent
    "ich wünsche mir"..

    Dazu bleibt dann noch zu sagen :
    Mir doch egal, was Du dir wünscht..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #10 springen »

» zurück zum Artikel