Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29357
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
München: Schwuler Flüchtling verprügelt


#3 Ingo LAnonym
  • 27.07.2017, 15:25h
  • Es gibt neben integrationsbereiten Migranten leider auch fanatisierte Migranten, für die Homo- und Transsexuelle, aber z.B. auch Juden und irgendwann alle "Ungläubigen" (also Nicht-Moslems) den Tod verdient haben. Die meinen, hier notfalls mit Gewalt "Allahs Wille" umsetzen zu müssen.

    Die lehnen Demokratie, Rechtsstaat, Freiheit und Grundrechte ab und wollen einen Gottesstaat errichten, wo nur die Scharia gilt.

    Es ist weder rechts, noch rassistisch, noch unsolidarisch oder sonst irgendwas, wenn man solche Subjekte schnellstmöglich abschiebt und ihnen die Wieder-Einreise nach Europa verbietet. Sondern es ist die Pflicht jedes Demokraten und jedes Staates, der seine Bürger vor solchen Gefahren schützen muss.

    Natürlich gibt es auch Inländer, die genauso drauf sind und die man leider nicht abschieben kann, aber das heißt ja nicht, dass man das Problem noch größer machen sollte.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel