Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29357
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
München: Schwuler Flüchtling verprügelt


#20 TheDadProfil
  • 28.07.2017, 11:20hHannover
  • Antwort auf #16 von kulturell
  • ""und genau deswegen ist deutschland in der pflicht, ihn vor weiterer verfolgung zu schützen, also: IHN zu schützen, nicht seine peiniger!""..

    Ich habe nirgendwo anderes gefordert..

    Schutz der Opfer sieht jedoch nicht vor, die Täter ins Ausland, oder Heimatland zu schaffen, wo ihnen der Tod droht !

    Das Asylgesetz verbietet aus Gutem Grund die Ausweisung von Flüchtlingen in Kriegsgebiete !

    Strafe durch Gesetze dient dazu einen Ausgleich zwischen Opfer und Täter*innen zu erreichen !

    ""der rest von dir: dein übliches blabla. es ist unerheblich, ob es sich um organisiertes oder spontanes töten-wollen handelt.""..

    Für den immer mehr um sich greifenden Rassismus der sich gegenüber Asylbewerbern breit macht, spielt es eine Rolle !
    Wer Asylbewerber pauschal zu "Gruppen" erklärt die für Überfälle auf LGBTTIQ*-Menschen verantwortlich seien, beschädigt das Opfer hier zusätzlich !

    ""ich hoffe, du machst mal mit dieser art täter blutige bekanntschaft.""..

    Kuck an..
    Wie nett..

    Wie undemokratisch Du dich verhältst ist Dir offensichtlich nicht klar !
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »

» zurück zum Artikel