Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29390
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Schwules Promi-Paar zieht ins "Sommerhaus der Stars"


#31 Crikkie
  • 03.08.2017, 14:13h
  • Antwort auf #29 von Patroklos
  • Hmm...

    Kevin02: "Neulig is Jeanne Moreau gestorben. [...] Fassbinder hat auch Film mit Moreau gemacht (Name vergessen)." (sic)

    Ich: "Der Film heißt "Querelle"."

    Du: "In dem die französische Schauspielikone Jeanne Moreau mitgespielt hat, die diese Woche im Alter von 89 Jahren verstarb, mitspielte[...]"

    Irgendwas an deiner "Antwort" irritiert mich jetzt leicht...^^
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#32 FoxxyschlägerAnonym
#33 Yazid Abbudin AwadAnonym
#34 Crikkie
#35 Yazid Abbudin AwadAnonym
#36 MikeMGAnonym
  • 03.08.2017, 23:43h
  • Jeanne Moreau ist gestorben..

    Ich werde mir ihren beispiellos genialen Song aus Querelle noch ein paar Mal anhören.

    vimeo.com/36401682

    Schaut Euch diese Burschen an. Und Jeanne Moreau geht zuletzt. Genial!
  • Antworten » | Direktlink »
#37 giliatt 2Anonym
  • 04.08.2017, 00:44h
  • Das schwule Paar beckmesserte vom gemeinschaftlichen Sofa aus bislang in der Reihe "Mein Kind, Dein Kind. Wie erziehst Du?" Dabei waren sie eher Schrott als hot. In einer zweiten Reihe eines Einzeller-Senders testen sie Produkte und beurteilen diese dem Titel der Sendung gemäss: "Hot Oder Schrott".

    Besondere Verdienste um die Rettung der Menschheit- sei es in Erziehungsfragen oder Verbraucherfragen - kann man den Beiden nun wahrlich nicht nachsagen. Auch bezüglich des Kampfes um schwule Prässenz und Gay-Rechte sind sie eher klischeehafte Blondchen-Strähnen-Tucken oder Schwabbel-Sensibelchen.

    Das SOMMERHAUS als Perversion des perversen BIG BROTHER-Formats ekelt mich bereits vorab. Allein dem liebenswerten Sumpfhuhn Martin Semmelrogge - einziger Fernsehstar und begnadeter Schauspieler - gilt mein Mitgefühl. Er ist alt und braucht das Geld.

    Frau Fürst, die von der Beamtin zur billigen Tischtänzerin gegen geringe Gebühr mutierte, setzt diesem Format die Krone der Geschmacklosigkeit auf. Igitt! Welch menschlicher Sondermüll.

    In der (sicherlich geplanten) nächsten Staffel fehlt lediglich das Fräulein Ginalisa Klofick.

    Diesen Dreck muss man sich nicht angucken.
  • Antworten » | Direktlink »
#38 pouchardAnonym
#39 Tobias FaberAnonym
  • 04.08.2017, 17:21h
  • Antwort auf #24 von FlohHH
  • Dir ist schon klar, dass Anakreon der Freund des Vaters des Perikles, Xanthippos, gewesen ist?

    Perikles liess seinen Vater, den Feldherren Xanthippos, dort auf einer Bildsäule neben der Bildsäule seines Freundes Anakreon "als Typus eines noch im Alter dem Wein und der Liebe huldigenden Dichters" aufstellen. (!)

    So etwas findest Du heute nur noch bei angelsächsischen Poeten (nicht: Proleten) wie James Merrill, Sohn eines der Gründers der Investmentgesellschaft Merrill Lynch:

    www.jamesmerrillweb.com/timeline/1960/

    Das ist Sex pur, diese paar Fotos, nicht? Und seine Gedichte sind es auch.

    Beachte auch das nette Bild des braven Daryl Hine aus den 60ern. Hine hat später Gayp0rn aus der Anthologia Graeca ins Englische übersetzt (12. Buch: Mousa paidika, die knabenhafte Muse). Auf dem Bild ist er aber noch ganz artig und anständig, und sinnt wohl noch über die Homerischen Hymnen nach.

    LG
    Tobias
  • Antworten » | Direktlink » | zu #24 springen »

» zurück zum Artikel