Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29394
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Bundestagswahl: Direktkandidat will ErzieherIn statt Erzieher sein


#111 schwuler NichtdtschrAnonym
#112 schwuler NichtdtschrAnonym
  • 11.08.2017, 17:38h
  • Antwort auf #108 von ursus
  • Um mich zu wiederholen: fi, fa, foo fun for me, fun for me. Psycho*somatic*addict*insane* (*sowohl weiblich als auch maennlich zu verstehen: alles in mir revoltiert gegen Ihre Sprache, auch wenn sie sie im kommunistischen gewande huellen) in Ihrem Frame.
    Die SprecherIn "ich - I" (nicht zu beugen, will es einer tun, lieber breche "ich") gibt wiederholt das Gespraech frei fuer den naechsten turn ("does "turn" sound analytic enough, does f*y* sound simple enough ... I want to know the exact dimensions of hell")
    Gruss
  • Antworten » | Direktlink » | zu #108 springen »
#113 schwuler NichtdtschrAnonym
  • 11.08.2017, 18:12h
  • Antwort auf #108 von ursus
  • You are not a child anymore, komischer Baerenmann. Unhoeflichkeit wird doch nur andere Unhoeflichkeit nach sich ziehen. Ein Wort das andere. Du hast alles selbst gewaehlt. I just follow your scripts untill you drop them all. Vielleicht ist noch ein Stueck mensch, oder sogar mann, dahinter und darunter, der mir eine Hand entgegenstreckt, in Frieden. Its not a very good year for you. You are not a boy anymore, sodass mann dich verschont, in bester Absicht - frau aber vielleicht nicht. Ich komme in Frieden, von weit her, wie ist es um dich bestellt? Denn, no damage has been done yet, nicht wahr?
    Gruss
  • Antworten » | Direktlink » | zu #108 springen »
#114 schwuler NichtdtschrAnonym
  • 11.08.2017, 22:17h
  • Antwort auf #113 von schwuler Nichtdtschr
  • Genug Esoterik fuer heute - von mir in diesem Kontext nicht bevorzugt, aber der komische Baerenmann wollte ja sein Spiel spielen. Und ist dann, wie vorherzusehen war, vor dem Endspiel verstummt.
    Die SprecherIn "ich - I" erklaert das Gespraech fuer beendet. Und macht dabei eine schnelle Bewegung mit ausgestreckter Hand von innen nach aussen, was in ihrem,seinem Sprachraum bedeutet: Ende der Diskussion.
    Gruss
  • Antworten » | Direktlink » | zu #113 springen »
#115 Homonklin44Profil
  • 12.08.2017, 03:19hTauroa Point
  • Okay. Also in Zukunft auch keine EichInnenhörnInchen mehr.

    Schade. :o(
  • Antworten » | Direktlink »
#116 schwuler NichtdtschrAnonym
  • 12.08.2017, 13:11h
  • Antwort auf #115 von Homonklin44
  • Das hoert sich an wie eine nett gemeinte Liebkosung. Ist das von "Eichhorn" abgeleitet? Also wenn da ein "meine" oder "mein" normalerweise stehen sollte, ist das vielleicht in Ordnung, je nach Frau oder Mann, zu deRM mann das sagt. Aber vielleicht auch ueberhaupt nicht, auch wenn mann es nett und lieb meint :-) Mann sollte sich vorher erkundigen oder "abtasten", wie das dann ankommt :-).
    Gruss
  • Antworten » | Direktlink » | zu #115 springen »
#117 gay non german man 36 y o*Anonym
  • 13.08.2017, 22:59h
  • Antwort auf #116 von schwuler Nichtdtschr
  • *aka schwuler Nichtdtschr (Mann, 36)

    Ergaenzung: Ich meinte das alles natuerlich innerhalb einer (laengeren) Beziehung. Mit "sich erkundigen oder "abtasten" meinte ich z.B. eine Frage wie: Darf ich dich meinen (Kosenamen einfuegen) nennen? oder so etwas in der Art. Die Frage mindestens sollte in einer (laengeren) Beziehung in Ordnung sein :-). Wenn Kosenamen halt dein Ding sind.
    Gruss
  • Antworten » | Direktlink » | zu #116 springen »
#118 schwuler nichtdtr MannAnonym
  • 19.08.2017, 10:41h
  • Antwort auf #101 von schwuler Nichtdtschr
  • Natuerlich wird mit "gender gap" normalerweise die ungenuegend hohe Praesenz von Frauen in bestimmten Berufen bezeichnet, bzw. ihre geringere Entsoldung in bestimmten Branchen. Mit dem Strich unten wird hier und da auch noch dazu gemeint: alle anderen, bzw. nicht binaeren Menschen, die sich nicht mit Frau oder Mann identifizieren. Ich wollte nur, in dieser Tradition des Ungehorsams, noch eine weitere Periphrase, halb esoterisch und halbe ernst, hinzufuegen, in der Tradition der Verwender(Strich unten)innen dieser Schreibweise.
    Gruss
  • Antworten » | Direktlink » | zu #101 springen »
#119 schwuler nichdtr MannAnonym
#120 schwuler nichtdtr MannAnonym

» zurück zum Artikel