Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29573
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Konservative Kommentatorin: Homosexualität schuld an Hurrikan?


#11 SchlüssigAnonym
#12 Ith_Anonym
  • 30.08.2017, 20:33h
  • Also, ich weiß nicht... ich finde es irgendwie offensichtlich, dass der Hurrikan Texas trifft, weil Gott sich dachte: Nehmen wir doch mal eine Ecke in den USA, die sich durch Rassismus und generell vorherrschende Menschenverachtung hervortut, und warten ab, ob es den Amis dieses Mal auffällt...

    So ähnlich, wie in Asien auch schon hätte auffallen können, dass es da diese Naturkatastrophe gerade auf den Philippinen gab, die - na, was wohl? Christlich sind.

    Der Gedankengang ist aus religiöser Sicht nicht blöd. Bloß nicht konsequent zu Ende gedacht.
    So ähnlich, wie der AfD auch nicht auffällt, wie viele Darstellungen heterosexueller Pärchen und Beziehungen man aus Lehrmaterialien in den Schulen entfernen und umgestalten müsste, wenn sie sich dafür ausspricht, in solchen Materialien keine Lebensweise besonders zu präferieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#13 hugo1970Ehemaliges Profil
  • 30.08.2017, 21:20h
  • Oh ne, ist der Sommer nicht schon vorbei für ein Sommerloch?
    ihr, lebensfeinde, zieht doch auf eine Insel, dort könnt ihr euch anfeinden, bis ihr HOFFENTLICH tot umfallt.

    eure dume blöde scheinheiligkeit ist schuld an den ganzen Katastrophen, natürliche oder nicht natürliche, dieser Welt. ihr wollt doch alles kaputt machen, ihr seit die wahren egoisten.
  • Antworten » | Direktlink »
#14 schallfloAnonym
#15 AchsoAnonym
  • 30.08.2017, 21:26h
  • Paulus46 wird der Dame sicherlich erklären können, wie schwulenfreundlich die EKD ist und dass der Vatikan auf dem besten Wege ist, schwulenfreundlich zu werden. Und die Kanzlerin! Und Bernd Fabritius!

    Unter Glaubensgeschwistern wird man sich da sicher auf eine gemeinsame Linie einigen können... Wie wärs damit: Schuld am Hurricane sind Transsexuelle? Dann sind alle glücklich und können weitermachen.
  • Antworten » | Direktlink »
#16 giliatt 2Anonym
  • 30.08.2017, 23:05h
  • Gott /Allah bestraft uns nicht, wenn wir einen lesbische Bürgermeister wählen. oder eine schwule Bürgermeisterin oder via verso...

    Gott Allah gab uns unsere Sexualität. Damit müssen wir in unserem befristeten Leben verantwortungsvoll umgehen, egal ob wir hetero, gay, bi oder trans sind. Oder Atheisten. Oder sonstwas. WIR MÜSSEN ANSTÄNDIG DURCHS LEBEN GEHEN.

    Daher ist es sehr hirnlos, ein Unwetter als GOTTES STRAFE zu definieren.

    Gott schuf uns Menschen. Gott liebt seine Schöpfung, seine Kreation. Gott wird uns nicht mit ein wenig Hochwasser dilettantisch zu ersäufen versuchen. Er warnt uns mit den Anzeichen der Klimaveränderung.

    Atheisten schliessen von der Gletscherabschmelzung auf die Klimaveränderung.

    Klimaveränderung hatten wir (ich 1957 geboren) schon in der Schule. Vor nahezu 50 Jahren. EISZEIT. Glaziale Serie. Bildung der Urstromtäler. Jaja, das Fach Erdkunde. Und im Fach Astronomie ging es um die Sonne. Eruptionen und Protuberanzen. Turnusmässig alle elf Jahre ändert sich die Sonnenaktivität. Beeinflusst das Klima der Erde.

    Das sind naturwissenschaftliche Fakte mit philosophischem Hintergrund. .

    Dagegen muss ein Gefasel von AfD-Schwätzern ersteinmal bestehen. Wobei sich Frau A. C. aus Amerika mit ihren hirnlosen Gedankengängen berteits im Abseits befindet. Ein Fußballer sollte die Dame vielleicht mal geistig aufwecken. Gut täte ihr ein Vollschuss mitten in`s Gesicht von Ronaldo.
  • Antworten » | Direktlink »
#17 Homonklin44Profil
  • 31.08.2017, 00:39hTauroa Point
  • Bei dem, was die Olle so von sich gibt, fragt man sich, wie zum Teufel eine Figur aus South Park bzw. von den Simpsons bloß an einen so real wirkenden Avatar gekommen sein kann!

    Dass sowas in den USA in die seriösen Nachrichten wankt, zeigt vor, wie armselig dieses Land tatsächlich unterwegs ist.
    Nicht zu fassen!

    Der Bible-Belt-Effekt scheint sich auszubreiten. Hat auch unsere AfD und die stygische Schwestern-Armada von der Giftwolke geschnieft?
  • Antworten » | Direktlink »
#18 panzernashorn
  • 31.08.2017, 02:25h
  • Noch eine, die unendlich glücklich sein kann darüber, dass Dummheit nicht weh tut; man würde sie nämlich ansonsten bis weit ins Weltall hinein schreien hören vor Schmerzen.................

    Was für eine lächerlich dumme Gans.

    Würde Blödheit klein machen, müsste diese Bekloppte mit Stelzen unter dem Teppich herumlaufen.

    Ein weiteres Paradebeispiel für die Unendlichkeit der menschlichen Dummheit.
  • Antworten » | Direktlink »
#19 TheDadProfil
  • 31.08.2017, 11:11hHannover
  • Antwort auf #16 von giliatt 2
  • ""Daher ist es sehr hirnlos, ein Unwetter als GOTTES STRAFE zu definieren.

    Gott schuf uns Menschen. Gott liebt seine Schöpfung, seine Kreation. Gott wird uns nicht mit ein wenig Hochwasser dilettantisch zu ersäufen versuchen. Er warnt uns mit den Anzeichen der Klimaveränderung.""..

    Wenn man die Geschichte der Arche kennt, und sonst wohl wenig anderes, dann kann man schon mal auf solche absurden Ideen kommen..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #16 springen »
#20 panzernashorn

» zurück zum Artikel