Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29670
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Düsseldorf: Hass-Bus der "Demo für alle" unter Beistand von AfD – und Gott?


#46 GastAnonym
#45 lindener1966Profil
  • 13.09.2017, 21:36hHannover
  • Antwort auf #39 von Gast
  • Das mit dem Gruppenfoto ist zumindest bedenklich (ich war selber nicht dabei und hatte davon auch nichts mitbekommen.) Andererseits entbehrt die Szene nicht einer gewissen Absurdität. Die lauten Proteste sind doch auch das, was sie mit dem Bus zu provozieren versucht ("wir armen Opfer") und ebenfalls entsprechend ausschlachtet, wobei auch ich mir das eher gewünscht hätte.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #39 springen »
#44 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 13.09.2017, 20:15h
  • Regine Schwarzhoff erreicht man über: webmaster@elternverein-nrw.de einfach mal deren Webseite besuchen. Habe gerade eine sehr freundliche Mail an diese Dame geschrieben, weil mich ihre verschwurbelten Thesen doch interessieren.
  • Antworten » | Direktlink »
#43 schwarzerkaterEhemaliges Profil
  • 13.09.2017, 19:50h
  • "Schwarzhoff ... (...) beklagte ... (...) Kinder könnten "in die falsche Richtung gelehrt" werden, ..."
    Werte Frau Schwarzhoff, ich könnte eidesstattlich versichern, dass an meiner katholischen Privatschule in der Unter- und Mittelstufe niemals die Worte "homosexuell" und "Homosexualität" im Unterricht gefallen sind.
    Nun ich bin trotzdem schwul. Stimmen ihre verschwurbelten Thesen nicht, oder sind katholische Privatschulen die Ausnahmen bei ihren Thesen, oder lag es am Leitungswasser?
  • Antworten » | Direktlink »
#42 Frohe BotschaftAnonym
#41 EILMELDUNGAnonym
  • 13.09.2017, 11:59h
  • EILMELDUNG!
    CitizenGO Deutsch
    Die heute morgen herausgegebene Unwetterwarnung infolge des Orkansturms hat uns veranlasst, die für heute Nachmittag angekündigte Kundgebung in Kiel abzusagen.
    Wir wären gerne gekommen, aber es wäre absolut unvernünftig, unter diesen Umständen eine Kundgebung abzuhalten.
  • Antworten » | Direktlink »
#40 MariposaAnonym
#39 GastAnonym
  • 13.09.2017, 07:29h
  • Antwort auf #38 von lindener1966
  • Schau Dir an, was Hedwig von Beverfoerde aus Eurem Protest und den Foto´s mit den Gegendemonstranten macht. Sie benutzt Euch gleich, ändert Ihre Taktik, feiert Euch und legt den Protest zu Ihren Gunsten aus. Ich bleibe dabei, wie dumm muss man sein, um sich mit dieser braunen Brühe auf ein Foto zu stellen. Auf CitizenGO oder Demo für sind jetzt einige von Euch auf den Gruppenfotos zu sehen, Glückwunsch!
  • Antworten » | Direktlink » | zu #38 springen »
#38 lindener1966Profil
  • 12.09.2017, 23:36hHannover
  • Antwort auf #29 von Gast
  • Tatsächlich war es so, dass beide Gruppen räumlich weit voneinander durch eine sehr breite vierspurige verkehrsreiche Straße mit Mittelstreifen und durch den großen Rathausplatz getrennt waren. Ein direktes Überqueren wurde von der Polizei untersagt (und das auch durchgesetzt) und man musste einen weiten Umweg machen. Einige taten das trotzdem. Erst zum Ende hin wurde die Sperre aufgehoben und ein größerer Teil ging dann zum Bus, so gegen halb fünf. Erst hatte ich auch denselben Gedanken, dass später die Bevervoerde evtl. unsere Leute ihren Anhängern auf Fotos zurechnen könnte. Allerdings sind wir ohne weiteres auch von weitem auszumachen gewesen durch die Fähnchen, Regenbogenschirme oder dem Outfit. Das dominierte dann auch das Bild. Ich fand es richtig, dort auch direkt Präsenz zu zeigen. Beendet wurde das Ganze dann ganz niedersächsisch....durch einen Gewitterguss.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #29 springen »
#37 GastAnonym
#36 TheDadProfil
#35 ColeShortsAnonym
  • 12.09.2017, 21:58h
  • Yo doof nur das grüne nur bei 6 Prozent noch sind, schade das Grossteil der Community schnell vergisst wer Sie politisch am meisten unterstützt. Es liegt an euch
  • Antworten » | Direktlink »
#34 HantewiEhemaliges Profil
#33 Danny387Profil
  • 12.09.2017, 20:26hMannheim
  • Ich freue mich ja darüber, dass die Beverfoerde so eine schlechte Rhetorikerin ist. Ständig stolpert sie über ihre eigenen Sätze. Versagerin auf ganzer Linie, aber in diesem Fall bin ich froh darüber.
  • Antworten » | Direktlink »
#32 GastAnonym
#31 alkiberndAnonym
  • 12.09.2017, 20:08h
  • Glückwunsch für Eure treffende Wortschöpfung "Hassbus" für dieses fiese Vehikel der homophoben Rechtsextremisten. Möge es mit mit einem irreparablen Kolbenfresser für immer auf der von ihren Geistesverwandten gebauten Autobahn liegen bleiben !
  • Antworten » | Direktlink »
#30 Tommy0607Profil
  • 12.09.2017, 18:37hEtzbach
  • Diese Alternative für Deppen "verseucht " nur Menschen und auch Parteien mit Ihren Hass. Auch Religionen aller Art . Wie auch Christen . Denn dieses Scheinheilige Gerede von diesen "Christen " ist nicht menschlich . Und solange Christen nicht tolerant und menschlich denken : Dürfen sich "Solche " nicht "Christen" nennen . Denn "Solche Christen sind nur Radikal wie andere radikale Religionsgruppen . Und eine Schande für die Menschlichkeit .
  • Antworten » | Direktlink »
#29 GastAnonym
  • 12.09.2017, 18:21h
  • Erschreckend finde ich, dass sich Gegendemonstranten heute in Hannover mit aufs Gruppen Foto gestellt haben und die Hedwig von Beverfoerde feiert sich dafür und postet diese Fotos. Sorry!, aber wie bl.. muss man sein, um sich auch noch von der Demo für alle benutzen zu lassen?
  • Antworten » | Direktlink »
#28 EkelAnonym
#27 OberlehrerAnonym
#26 OberlehrerAnonym
#25 EulenspiegelAnonym
  • 12.09.2017, 15:59h
  • Antwort auf #22 von Analissimo
  • Ich dachte das heißt in der heiligen Schrift:

    "Wenn ich nicht wollte das ihr das benutzt hätte ich da Stacheln drangemacht oder so"

    Ach nee, das war das Manifest vom Spaghettimonster.

    Leute, outet euch am Arbeitsplatz und im Verein, dann wirds bald noch einsamer bei diesen Spinnern.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #22 springen »
#24 AchsoAnonym
  • 12.09.2017, 15:58h
  • Die religiöse und die politische Rechte demonstriert gemeinsam. Die Staatsmacht schützt sie selbstverständlich. Die community grinst darüber, tut nichts und sorgt sich, ob eine Demo provokant oder ihr Protest "linksgrün" sein könnte, was ja das Schrecklichste wäre.

    Und der Rollback geht weiter.
  • Antworten » | Direktlink »
#23 Stefan84Anonym
  • 12.09.2017, 15:08h
  • >"Er treffe auch auf schwule Jugendliche, bei denen die Beziehung zum Vater kaputt gegangen sei"

    Was natürlich nicht die Schuld des Vaters und seiner Kirche ist, die ihm eingetrichtert haben seine eigenen Kinder zu hassen
  • Antworten » | Direktlink »
#22 AnalissimoAnonym
  • 12.09.2017, 14:58h
  • Der Spruch auf dem Schild kann sogar noch verbessert werden, damit er sich wirklich reimt: "Gott machte seinen Jüngern klar, der Arsch ist nicht nur zum kacken da!" ...
  • Antworten » | Direktlink »
#21 GeiloAnonym
  • 12.09.2017, 13:30h
  • Also die Plakate finde ich geil, vor allem(!!!) das mit dem Arsch. Und NEIN, das zeigt nicht, dass wir nur "auf Sex aus wären", das glauben sowieso nur die ungebildeten Homohasser. Hier wollen nur wieder so superschlaue Bottomshaming kurz mal mit einbringen... >:( Ganz im Gegenteil, wenn die einen so provozieren, muss man halt als Gegenprotest was provokantes raushauen!!
  • Antworten » | Direktlink »
#20 TheDadProfil
  • 12.09.2017, 11:24hHannover
  • Antwort auf #15 von Oberlehrer
  • ""DEINE Rechtschreibung ist auch nicht viel besser.""..

    Stimmt..
    Aber meine Inhalte und die dadurch bestimmten Aussagen..

    ""Du solltest dich zurückhalten, wenn du die Rechtschreibschwächen anderer Leute ansprichst...""..

    Wie kommt man eigentlich auf die Idee das Menschen mit Defiziten die Defizite anderer Menschen nicht kritisieren dürften ?

    Weil das nur "Oberlehrern" wie Dir zu stünde ?

    Kuck an..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #15 springen »
#19 TheDadProfil
  • 12.09.2017, 11:19hHannover
  • Antwort auf #9 von Patroklos
  • ""Ich sehe nur zwei Fehler""..

    Immerhin schon ein Anfang..
    Du wunderst Dich, Mr.Duden ?
    Wie wäre es mal damit seine Kommentare vor dem Absenden noch einmal zu lesen ?

    Natürlich schreibe ich auch nicht fehlerfrei..
    Aber wo ein Komma hinkommt, zwischen Satz und Nebensatz, oder zwischen Zwei Hauptsätzen, die man aus welchen Gründen auch immer nicht trennen will, da kommt ein Komma hin..

    "zurecht" schreibt sich getrennt..

    All das ändert nichts an der blöden Idee, die DfA hätte sich irgendwohin "entwickelt", und sei zu etwas "geworden"..
    Zumal in einer Aufzählung zwischen "lächerlicher" und "armseliger" dann ein Komma käme..
  • Antworten » | Direktlink » | zu #9 springen »
#18 stromboliProfil
  • 12.09.2017, 11:11hberlin
  • Antwort auf #13 von Linus
  • ah..
    der bürger taucht aus seinem demokratischen tiefschlaf auf...
    Wer sich fragt wo staat und dessen "ordnungskräfte postiert stehen hat natürlich auch die antwort darauf, wem der staat&ordnungsmacht den steigbügel halten wird...
    Trotzdem: es nie zu spät fürs drüber reden und gegenhaltung einzunehmen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #13 springen »
#17 Homonklin44Profil
  • 12.09.2017, 10:52hTauroa Point
  • Möchte mal einer verstehen, warum die mit der Ergänzung von etwas gleich an die Abschaffung davon denken. Dafür muss man wohl in der Lage sein,Logik völlig auszublenden.

    Spätestens die Minderbewertung Alleinerziehender bringt diese Trullala-Gruppe aber in ernste Querelen. Woher nehmen die sich eigentlich die Frechheit her, sich ins Leben so vieler Menschen einzuschalten, oder über deren Beziehungen auch noch zu richten? Vermessenheit, wohin man blickt.

    Eine Ehe wird von zwei einvernehmlich für einander Verantwortung übernehmenden Menschen geschlossen. Vielleicht müssen die noch erkennen lernen, dass Liebe hierbei nicht von der Geschlechterkonstellation abhängig tickt.

    Was wäre an "Polyamorie" so erschreckend fürchterlich? In jeder Familie wird eine Art Polyamorie gelebt. Gemeinschaft einander liebender Menschen...ja, und?

    Aber nein, die DfA-Leute sind von düsteren Gelüsten, seltsamen Wähnungen und sexuellen Obsessionen getrieben! Kein Wunder kommen die auf so einen ausgemachten Brunz!
  • Antworten » | Direktlink »
#16 MariposaAnonym
  • 12.09.2017, 10:36h
  • Antwort auf #1 von easykey
  • Das macht mich auch wütend - Abtreibung ist also des Teufels, aber elternlosen Kindern ein zu Hause und Liebe zu geben, darf wohl nicht sein ??? Da merkt man, wie sich dieser erbärmliche Haufen ständig widerspricht. Ich bin schon gespannt, welche pseudointellektuellen Ergüsse die "Bestsellerautorin" Biggi Kelle diesmal von sich geben wird.....
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#15 OberlehrerAnonym
#14 FlosAnonym
  • 12.09.2017, 10:33h
  • Heute in der Zeitung!

    www.nrz.de/staedte/duesseldorf/350-menschen-protestieren-geg
    en-demo-fuer-alle-id211895151.html


    Erstmal toller informativer Artikel. Was mich an dieser Hedwig von Beverfoerde am meisten stört, sie benutzt und missbraucht Kinder/ Jugendliche für Ihren Hass! Da sind 17/18? Jährige dabei, müssten die nicht in der Schule sein. Die müssen 2 Wochen in diesem Bus verbringen.

    Was Hedwig von Beverfoerde da macht erinnert mich doch stark an Sekten wie Scientologe oder Zeugen Jehovas, auch die werden von klein an missioniert, benutzt und missbraucht für die eigene Ideologie! Diese Hedwig von Beverfoerde ist einfach nur widerlich.

    Mal eine Frage? Woher kommt derorange Bus? Ist der gemietet und von welchem Unternehmen?
  • Antworten » | Direktlink »
#13 LinusAnonym
  • 12.09.2017, 10:21h
  • Ich danke allen Gegendemonstranten fuer ihr Engagement.

    Aber man hat auch wieder gesehen, dass die Staatsmacht keineswegs neutral ist:

    - Alle Polizisten standen in unsere Richtung, um die Nazis vor uns zu schuetzen. Aber wer schuetzt uns vor denen?

    - Die Nazis haetten, wenn sie die Eier dazu gehabt haetten, auf uns zukommen duerfen, aber wir durften nicht auf die zugehen und keinen Meter naeher kommen.

    - Die Nazis durften auf die Bruecke und Fotos von uns machen (vermutlich, um sie auf ihren Hetz-Seiten zu veroeffentlichen), aber der Kameramann der Gegendemonstranten durfte nicht auf die Bruecke. Duerfen wir uns jetzt nicht mal mehr frei bewegen?

    - Wir wurden sogar aufgefordert, die Musik leiser zu machen, um die Nazis nicht zu stoeren. Wer hat dafuer gesorgt, dass sie uns nicht stoeren?

    Etc.

    Natuerlich war es richtig, sich an all diese Dinge zu halten. Wir wollen denen ja nicht die Chance geben, uns als nicht gesetzestreu oder so hinzustellen. Aber es sagt sehr viel ueber Deutschland aus.

    Wie immer in Deutschland:
    Die Rechten werden "geschuetzt" und friedliche Gegendemonstranten werden in eine kriminelle Ecke gestellt, ihnen wird Gewaltbereitschaft unterstellt und sie bekommen nur Steine in den Weg geschmissen.

    Und dafuer werden sogar unsere Grundrechte eingeschraenkt:
    als freier Buerger in einem angeblich freien Land will ich mich da aufhalten koennen, wo ich will - solange es sich um oeffentliche Plaetze handelt. Wenn sich dort auch Nazis aufhalten wollen und die sich durch mich gestoert fuehlen, ist das deren Problem - nicht meines. Ich scheue keine Diskussion. Wenn denen meine Anwesenheit nicht passt, sollen SIE halt gehen, aber wieso nimmt man dann MIR meine Grundrechte und verbietet dann mir, mich an einem oeffentlichen Platz frei zu bewegen?!
  • Antworten » | Direktlink »
#12 MariposaAnonym
#11 MariposaAnonym
  • 12.09.2017, 10:14h
  • Sorry, meine Lieben - aber ich finde dieses "Arsch"-Plakat nicht so gelungen. Die Gegenseite könnte tatsächlich glauben, es ginge uns nur um Sex und es könnte nur deren menschenverachtende Ideologie bestätigen. So, jetzt könnt ihr mich als "Spießer" beschimpfen.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 MariposaAnonym
  • 12.09.2017, 10:03h
  • Die Schultner fiel schon beim Kirchentag mit ihren abstrusen und menschenverachtenden Thesen auf und hat versucht, sich als "Verfolgte" aufzuspielen. Auch optisch eine Zumutung und eine weitere Aspirantin für das Schreckschraubenkabinett. Bei solchen Frauen kann man ja nur schwul werden......
  • Antworten » | Direktlink »
#9 Patroklos
#8 OutAndProud
#7 BenOAnonym
  • 12.09.2017, 09:05h
  • Ich war gestern selbst bei der hübsch bunten Gegendemo. Leider wurde diese "kreuzbrav" organisiert und durchgeführt. Hauptsache, die Polizei hat uns lieb und alle sehen, wie nett, normal und harmlos die Community ist. Dabei war das Vorgehen der Ordnungshüter mehr als kritikwürdig, schon wegen des extremen Abstands, auf dem die Gegendemo gehalten wurde. Den Ruf "Deutsche Polizisten schützen die Faschisten" vernahm man dennoch nicht - stattdessen einen Dank des Veranstalters an die Polizei. Auch ein Kiss-in o.ä. am Bus gab es nicht. Kein Wunder, dass die von Verstand freie Freifrau Düsseldorf als Erfolg feiert (was allerdings angesichts der kümmerlichen Zahl von Anhängern am Bus auch lustig ist).
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Eddi BergAnonym
  • 12.09.2017, 08:58h
  • wenn kindliche Aufklärung homosexuell macht, warum gibt es in meiner Altersgruppe (und folgende) nicht mehr Homosexuelle als in anderen Altersgruppen? Wir wurden bereits ab 1971 in der 5. und 6. Klasse im Sexualkundeunterricht, auch über Homo- / Bisexualität, aufgeklärt. - Es wurden dadurch nicht mehr Homosexuell, sie waren aber toleranter gegenüber Homosexuellen .
  • Antworten » | Direktlink »
#5 TimonAnonym
  • 12.09.2017, 01:28h
  • Die ewiggestrigen Hinterwäldler wollen ganz Deutschland mit ihrem Hass überziehen.

    Aber alle vernünftigen Menschen wollen nicht so enden, wie diese vom Hass zerfressenen Witzfiguren.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 TheDadProfil
#3 easykeyProfil
  • 11.09.2017, 22:49hLudwigsburg
  • ....und das Mimimi-Hedwig...das arme Hascherl, keiner hat sie lieb........ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich kotzen möchte - wann sperrt jemand diese Wahnsinnge endlich weg??
    Wer zahlt die Polizeieinsätze, die sie verursacht? Wer um Himmels Willen genehmigt, dass dieser Bus in Fußgängerzonen herumkurven darf?????? Diese Namen gehören an die Öffenlichkeit, damit man mit den entsprechenden Personen gerne in der Öffentlichkeit darüber diskutieren kann.

    Ich schlage vor, dass es nächstes Jahr einen MEGA-CSD in Magdeburg geben sollte!!! Direkt vor das Hedwig ihrer Haustür!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Patroklos
  • 11.09.2017, 22:46h
  • Die "Demo für Alle" ist ein lächerlicher armseliger Haufen geworden und wird hoffentlich bald auch auf dem Misthaufen der Geschichte landen!
  • Antworten » | Direktlink »
#1 easykeyProfil
  • 11.09.2017, 22:33hLudwigsburg
  • Künstliche Befruchtung und Apotion sind also verwerflich,,,,,aha....soso... na dann lassen wir das auch bei den Heteros.

    Wenn diese ....Autisten kann man sie ja nicht nennen....mal auf einer Seite der Straße blieben, aber nein, sie springen hin und her. Mal reden sie als Christen von Tatsachen, wio sie doch auf ihrer Erdscheibe hin und her balancieren, andererseits von Gefühl....ja, was denn nun????

    Verbrennt sie einfach am 31. Mai, da ist ohnhin Weltuntergang, oder lasst diesen kruden Teil der Gesellschaft einfach durch ihren Altersguru Gauland (ein bezeichnender Name) einfach "entsorgen"!
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel