Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29761
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Baku: Massenverhaftungen von Schwulen und Transfrauen


#1 monchichiAnonym
  • 25.09.2017, 20:33h
  • Die monotheistischen klerofaschisten holen zum gegenschlag aus,auch im islamischen raum tschetschenien ,türkei und jetzt aserbaidschan.
    Natürlich können die die sache dort auch stärker angehen als hier bei uns!
    Putin hat es geschafft, als politische marionette der christlich ortodoxen kirche im osten ,den westen zu destabilisieren.
    Die westlichen kirchen haben schon längst ein bündniss mit den ostkirchen geschlossen ,um die teuflische gefahr ,einer möglichen kulturellen gleichberechtigung von homo und heterosexuellen entgegenzuwirken ,da sie hier im westen diesbezüglich nicht so viel politischen spielraum haben.
    Dennoch bleibt ihnen noch die möglichkeit der unterstützung der rechten und faschisten, um diese an die macht zu bringen und natürlich auch die tagtägliche hetze.Die sogennante unheilige allianz von rechtsextremismus und kirche.
    Amerika der hüter der westlichen kultur und ordnung ist zur zeit durch trumputin lahmgelegt.
    Ich weiss ja das es ziemlich deftige hypnosen geben kann, die die leute schach matt setzen können aber ich weiss auch, das man aus jeder hypnose auch aufwachen kann.
    Leute es wird zeit,2000 jahre schlummern unter der psychischen gewalt des christentums war ja wohl endlich genug .
    Erwacht,seht die zusamenhänge,seht was wirklich passiert,versteht endlich was monotheismus wirklich ist oder sollen uns erst die nuklear sprengköpfe aufwecken und danach beginnt das jammern wie 1945..ja hätten wir doch was getan.
    Es geht hir nicht nur um deutschland und die afd,all diese was jetzt passiert, passiert weltweit und nach gleichem strickmuster und dahinter stecken pfaffen, imame und rabbies.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel