Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse TV-Tipps Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=29861
Home > Kommentare

Einzelkommentar zu:
Coming-out-Tag: "Vielen Dank für Ihren ganz persönlichen Beitrag!"


#13 Homonklin44Profil
  • 11.10.2017, 21:48hTauroa Point
  • Ich bleibe da geteilter Meinung zu.

    ""Denn, so die Aktivisten, wenn Heterosexuelle Schwule oder Lesben in ihrem privaten Umfeld kennen, ist es weniger wahrscheinlich, dass sie homophobe Ansichten vertreten oder an ihnen festhalten.""

    Wenn ich die Lebenserfahrung zu Grunde nehme, hat sich gezeigt, dass Heterosexuelle einen dann nicht mehr kennen. Nicht mehr kennen wollen, oder ihre Haltungen gnadenlos durchsetzen, auch mit ungeahnter Gewalt. Und so bekräftigen, dass man auf dieser Welt nichts zu suchen hat. Oder deutlicher, in die Gaskammer gehöre. Unter den weniger aggressiven Rückmeldungen bleibt es, dass sich der Kontakt merklich verändert, immer dünner wird, oder man gemieden wird.

    Natürlich hoffe ich, dass es für die meisten anderen im Leben so NICHT läuft. Ich wünsche ihnen, dass die Träume der toleranten Idee für sie Wirklichkeit werden.

    Ich gestehe lieber jedem Menschen ein Anrecht auf seine Privatsphäre zu, (ich musste mir das vor Gericht erstreiten) oder Geheimnisse haben zu dürfen. Nicht jede Facette der Persönlichkeit muss veröffentlicht werden, man muss sich nicht selbst ständig von der verletzlichen Seite darbieten.
    Da bin ich auf der Seite der "anderen" Meinung.
    Ich glaube auch nicht, dass man alle Menschen zu 1:1 Toleranz kriegen kann. Eine gewisse Antipathienstreuung, Angst vor dem, was der Bauer nicht kennt, oder latente Homophobie scheint regulär oder gar normal zu sein. man muss einfach damit klarkommen, dass es Menschen gibt, die sich dazu nicht profund informieren, sich nicht damit auseinandersetzen, sich nicht damit anfreunden können, welche Eigenschaften man in der Person vereint.
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel