Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
https://www.queer.de/detail.php?article_id=30061
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Gay-Pornostar wegen Mordes an Partner verhaftet


#1 Vater
  • 09.11.2017, 16:14h
  • In den USA würde ich echt kein Pornodarsteller sein wollen.

    Diejenigen, die keinen an Ihnen interessierten Mörder finden, bringen sich kurzerhand einfach selbst um,

    In der Branche sterben die (schwulen) Männer ja wirklich wie die Fliegen.

    Was anderenorts durch die Hand von homophoben Gewalttätern geschieht, erledigt unsereins dort einfach selbst.

    Wäre es nicht so bitter, könnte man glatt eine tiefschwarze Komödie daraus stricken.

    Ich wüsste wirklich gerne, warum dort ständig unzählige junge Männer sterben.

    Oder handelt es sich schlichtweg einfach um eine durch die Berichterstattung erzeugte Wahrnehmungsverzerrung?
  • Antworten » | Direktlink »
#2 schwarzerkater
  • 10.11.2017, 07:17h
  • In der Arbeit sei er zuverlässig und freundlich gewesen. - na ja, dann kann er bestimmt kein mörder sein!
    Auch Freunde des Mannes sagten, er habe seine Heimat vermisst. - ooohhh, schon schlimm, wenn man gegen seinen willen gezwungen wird, in den usa zu leben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 RichterAnonym
  • 10.11.2017, 09:49h
  • Antwort auf #1 von Vater
  • Das stimmt das so viele junge Pornostars sterben ist komisch

    Das Opfer war in diesem!! Fall aber wohl kein Pornodarsteller und meiner Meinung ist 48 auch nicht mehr jung ;) Der Täter (wenn er es denn überhaupt war!) ist 26, das würde ich eher jung nennen. Aber anscheinend hatten die beiden auch keine "feste" Beziehung laut der Meldung, was mich auch wundern würde angesichts des Alters sowie der optischen Unterschiede. Ich finde den vermeintlichen Täter auch sehr attraktiv muss ich gestehen ;)
  • Antworten » | Direktlink » | zu #1 springen »
#4 Patroklos
#5 screamoProfil
  • 10.11.2017, 10:38hGelsenkirchen
  • Einmal mehr bestätigt sich meine Meinung, die ich über die Pornoindustrie und deren "Stars" habe.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 RichterAnonym
  • 10.11.2017, 11:05h
  • Antwort auf #4 von Patroklos
  • Das weiß ich durchaus auch.
    Wobei laut der Meldung die Beziehung zwischen den beiden durchaus sehr....."locker" gewesen sein kann. Für mich als Individuum wäre eine Fernbeziehung bei der man sich bspw. maximal einmal pro Woche sieht zB auch keine Beziehung mehr. Das werden sicher auch einige anders sehen, aber für mich ist der Beziehungsbegriff eher eng gefasst. Die "Beziehung" die die beiden vermutlich hatten wenn es so ablief, würde ich eher als Freundschaft (plus) bezeichnen.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #4 springen »
#7 wiking77
  • 10.11.2017, 12:22h
  • ohh so ein Schnucki! Ich hoffe er kriegt mildernde Umstände, ich fände es schade, wenn so eine Schönheit hinter Gefängnismauern auf Dauer verkommt.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 wiking77
#9 FrageAnonym
#10 remixbeb
#11 Vater
  • 01.12.2017, 12:37h
  • Vielleicht ist er psychotisch.

    Sowas kann jedem passieren und ist wirklich bitter.
    Und holt man einen psychotischen Gewalttäter aus dem Schub wieder raus, dann prasseln sämtliche Schuldgefühle auf ihn ein, da er dann mit Entsetzen erkennen muss, was er im umnebelten und verwirrten Geist eigentlich getan hat.

    Solche Erkrankungen treten genauso häufig auf wie Diabetes und führen auch immer wieder zu selbst- und fremdgefährdendem Verhalten.

    Solange keine Beweise vorliegen, dass es sich um ein Kapitalverbrechen oder dergleichen handelt, würde ich niemals ein Urteil fällen.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 JadugharProfil
  • 08.02.2018, 17:50hHamburg
  • Antwort auf #11 von Vater
  • Leider ist es so, daß viele Morde aus dem Affekt heraus geschehen, wenn eine Situation bis ins Unerträgliche sich zuspitzt, wo die Vernunft aussetzt. Aus diesen Grunde sind Psychologen daran interessiert, psychologische Mechanismen zu erforschen, um vielleicht solchen Taten vorzubeugen. Wenn jemand beispielsweise von einen Thyrannen jahrzehntelang gepeinigt wird, kann irgendwann der Bogen beim Gepeinigten überspannt sein.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »

» zurück zum Artikel